Deutsche Telekom
- Michael Schröder - Redakteur

Achtung Kursverluste: Diese DAX-Aktien sind kräftig angeschlagen

Die Stimmung bei DAX und Co hat sich in den letzten Tagen deutlich eingetrübt. Die Lage in der Ukraine und im Nahen Osten zwingt die Anleger zur Vorsicht. Zudem gibt es neben weiteren Unternehmenszahlen in dieser Woche auch wichtige Konjunkturdaten – und neue Aussagen von der US-Notenbank zum Thema Zinswende. Aus charttechnischer Sicht ist der DAX angeschlagen. Aber nicht nur beim Leitindex, auch bei einigen Einzeltiteln drohen kurzfristig deutliche Kursverluste.


Mit dem Bruch der Unterstützung bei 9.600 Zählern hat der DAX ein neues Verkaufssignal generiert. Die nächste wichtige Auffanglinie ist der 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 9.470 Punkten. Sollte der Abschwung auch hier nicht Halt machen, dürfte es zeitnah in Richtung 9.400 Zähler gehen.

DER AKTIONÄR hat vor diesem Hintergrund alle 30 DAX-Titel unter die Chart-Lupe genommen und fünf Aktien herausgefiltert, deren Charts besonders angeschlagen sind. Werden wichtige Unterstützungen gebrochen, drohen mitunter deutlich Kursverluste.

Klicken Sie sich dazu durch die Bilder-Galerie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr