Aareal Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Aareal Bank: Keine Panik!

Die Aktie der Aareal Bank hängt seit Wochen im Seitwärtstrend fest. Doch heute kommt Bewegung in die Sache, allerdings nach unten. Doch es besteht kein Grund zur Unruhe: Die Aktie des Immobilienfinanzierers wird ex Dividende gehandelt.

Die Anteilseigner der Aareal Bank können sich für das abgelaufene Geschäftsjahr über eine Dividende von 1,20 Euro je Aktie freuen. Das gab das Unternehmen am Mittwochabend bekannt.

Aareal-Bank-Chef Wolf Schumacher sieht den Konzern, der sich auf die Finanzierung von Gewerbeimmobilien spezialisiert hat, „trotz der bestehenden Unsicherheiten im politischen und wirtschaftlichen Umfeld“ gut gerüstet. „Wir sehen die Aareal Bank voll auf Kurs, ihre kommunizierten Ziele für das Gesamtjahr 2015 zu erreichen“, so Schumacher. Die Bank peilt ein Konzernbetriebsergebnis von 400 bis 430 Millionen Euro an.

Aktie ist mehr wert

Fundamental ist alles in Ordnung bei der Aareal Bank. Hingegen sind von charttechnischer Seite kurzfristig keine starken Impulse zu erwarten. Auch in der Vergangenheit gab es immer wieder Phasen, wo die Aareal-Bank-Aktie Wochen bis Monate im Seitwärtstrend festhing und dann ganz plötzlich stark gefragt war. Langfristig orientierte Anleger können die Konsolidierung zum Einstieg nutzen. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 46 Euro, der Stopp sollte bei 30,50 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen. mehr