Aareal Bank
- Fabian Strebin - Redakteur

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen.

Gegenüber dem Handelsblatt sagte Aareal-Bank-CEO Merkens: „Wir gehen davon aus, dass wir den einen oder anderen Zukauf machen. Wenn (…) sich Opportunitäten bieten, muss man sie als Management prüfen, bewerten und nutzen können. Wir haben bewiesen, dass wir das können“, zeigt sich Merkens optimistisch.

Dienstleistungsbereich soll wachsen

Wegen der sehr niedrigen Zinsen will die Aareal Bank unabhängiger vom Zinsergebnis werden. Merkens setzt hier vor allem auf den Ausbau von Dienstleistungsgeschäften im Immobiliensektor. Durch Übernahmen hat das Unternehmen in Europa ein Netzwerk aufgebaut, das hierfür genutzt werden soll. Weiter wachsen will der Konzern auch in den USA. Das Finanzierungsvolumen soll hier mittelfristig einen Wert von sechs bis 6,5 Milliarden Euro erreichen.

200-Tage-Linie im Fokus

Im schwachen Gesamtmarkt müssen heute auch die Papiere der Aareal Bank Federn lassen. Aktuell testet der Kurs die 200-Tage-Linie bei 29,06 Euro. Sorgen müssen sich Anleger aber nicht machen, denn fundamental ist der Konzern sehr gut aufgestellt. Das aktuelle KGV beträgt 8 bei einer stattlichen Dividendenrendite von sieben Prozent. Investierte Anleger bleiben dabei. Das Ziel beträgt 40,00 Euro bei einem Stopp von 24,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)


 

Crowdinvesting
 

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Das wäre der Knaller

Der Kurs der Aareal Bank änderte sich den Großteil des Jahres 2017 kaum. Nun plant das auf Immobilienfinanzierung spezialisierte Institut jedoch den Einstieg in aussichtsreiche Märkte. Das könnte dem Kurs endlich wieder Rückenwind verleihen. Ohnehin steht die Notierung vor einer wichtigen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Übernahme oder Sonderdividende

Die Aktie der Aareal Bank hat ihren Aktionären im laufenden Jahr nicht viel Freude gemacht: Seit Januar verlor sie 2,6 Prozent. Der MDAX, in welchem der Titel notiert, brachte es hingegen auf annähernd zwölf Prozent Gewinn. Doch die Fantasie für höhere Kurse ist ungebrochen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Dividendenperle fürs Depot

Aktionäre der Aareal Bank brauchten im laufenden Jahr starke Nerven. Der Kurs pendelte zwischen dem Hoch von Ende Januar bei 38,95 Euro bis zum Tief bei 33,35 Euro im Juni mehrmals hin und her. Auch die jüngsten Quartalszahlen sorgen für keine neuen Impulse. Zudem lastet die negative Entwicklung … mehr