Nintendo
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

„Big Deal“ mit Apple: Nintendo +30% dank Super Mario

Die Apple-Aktionäre hat die gestrige Keynote kalt gelassen. Doch für Nintendo gab es das „Big Thing“. DER AKTIONÄR hatte bereits im Juli die Aktie als Hot-Stock der Woche empfohlen und geschrieben: „Größte Fantasie ist, dass Nintendo das Momentum der App nutzt und in den nächsten Jahren ähnlich revolutionäre Augmented-Reality-Apps mit weltweit bekannten Marken wie „Super Mario“ veröffentlicht.“ Und tatsächlich: Nintendo bringt nach jahrelanger Zurückhaltung mit "Super Mario" erstmals eine seiner beliebten Figuren auf ein Smartphone. Der japanische Spiele-Spezialist kündigte am Mittwoch überraschend das Spiel "Super Mario Run" zum Auftakt eines Apple -Events in San Francisco an. Nintendo bot seine Spiele lange Zeit grundsätzlich nur für die eigenen Spielekonsolen an. Inzwischen spielen aber immer mehr Menschen die günstigen bis kostenlosen Smartphone-Games. Das Nintendo-Geschäft steht unter Druck. Im Sommer war bereits mit "Pokemon Go" einer Nintendo-Beteiligung ein Smartphone-Hit gelungen.

Lockmittel App

Für Analyst Campling von Nothern Trust Capital Markets ist das für Nintendo ein „big deal“. Joost Van Dreunen von SuperData Research kommentiert: „Nachdem im Sommer alle nach dem Start von Pokemon Go verrückt gespielt haben, habe die Manager entschieden: Wir müssen jetzt auch Super Mario starten.“ Solche kleinen Versionen von Games auf dem Handy oder der Smartwatch würden Appetit machen, später auch das teure Konsolen-Spiel zu kaufen. DER AKTIONÄR hatte bereits im Vorfeld geschrieben: „Die große Frage ist: Sitzen Teens, die mit dem Smartphone durch die Straßen laufen, künftig weniger oft an TV-Spielekonsolen von Nintendo und gibt es Kannibalisierungseffekte? Wohl kaum. Wahrscheinlicher ist, dass der immense Hype ganz neue Kundengruppen für Nintendos Spielewelt erschließt, welche dann auch Geld für andere Produkte der Japaner ausgeben.“

Gewinne laufen lassen!

Die Aktie hat Momentum aufgenommen und ist alleine gestern bis zu 30 Prozent gestiegen. Anleger, die der Empfehlung im AKTIONÄR und der Trading-BUY-Empfehlung auf Twitter gefolgt sind, sollten den Stopp nachziehen und die Gewinne laufen lassen. Neueinsteiger sollten sich jedoch daran erinnern, dass ähnlich wie beim Pokemon-Go-Hype im Sommer auch auf den Apple-Super-Mario-Deal nach der ersten Euphorie wieder kräftige Korrekturen folgen werden.


 

Das kleine Buch der Market Wizards
 

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864702488
Seiten: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 05. Februar 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kultautor Jack Schwager destilliert Interviews aus 25 Jahren mit den größten Tradern aller Zeiten in ein Buch: die besten Anekdoten, die wichtigsten Lektionen – hier ist die geballte Ladung Tradingwissen!

Die Market Wizards, die erfolgreichsten Trader aller Zeiten – sie erzielen seit Jahrzehnten herausragende Performances bei völliger Risikokontrolle und sind Vorbilder für Generationen von Tradern. Jack Schwager hat in den letzten 25 Jahren diese Besten der Besten interviewt. Das Ergebnis: die berühmte „Magier der Märkte“-Reihe. In seinem „Kleinen Buch der Market Wizards“ bündelt er nun die wichtigsten Lektionen aus diesen Gesprächen in einem Buch voller Tradingwissen und spannender und lustiger Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der besten Trader der Welt. Nie war es so einfach, einen tiefen Blick in die Kunst des Tradings und die Gedankenwelt der Besten ihrer Zunft zu werfen und zu verstehen, wie man seinen eigenen Tradingerfolg deutlich verbessern kann.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: