DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Zinsen auf 7-Jahres-Rekord - DAX bald auf 7-Wochen-Tief?

Nach dem Entgegenkommen Italiens in Sachen Neuverschuldung war am Donnerstagmorgen zunächst etwas Erleichterung auf dem Frankfurter Börsenparkett zu spüren. Doch mit steigenden Zinsen bei den US-Anleihen trübte sich die positive Stimmung schnell wieder ein und der DAX rauschte nach unten. Der Start in den Freitag verheißt auch nichts Gutes.

Die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen stieg gestern auf 3,23 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2011. Dies führt dazu, dass die Attraktivität von Anleihen größer wird und Aktien weniger nachgefragt werden. Vor allem bei den Highflyern aus dem Technologiesektor ist diese Entwicklung zu beobachten. Nach Amazon und Co kamen über Nacht die chinesischen Tech-Werte stark unter Druck.

Anleger sollten daher mit weiteren Turbulenzen am Aktienmarkt rechnen. Fällt der DAX unter die Marke von 12.200 Punkten, dürfte die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Zählern einem neuerlichen Test unterzogen werden. Gibt es dort keine Trendwende, ist mit einem Rücksetzer auf das 7-Wochen-Tief bei 11.865 Punkten zu rechnen.

Mehr dazu im täglichen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

smartDepot: Diese Aktie ist ein Kauf!

Anleger stehen immer wieder vor der Frage wann sie welche Aktien mit was für einer Gewichtung in ihr Depot aufnehmen sollen. Wenn nun auch noch die Frage nach einem möglichen Shortengagement auftaucht, sind selbst erfahrene Anleger überfordert. Für Abhilfe sorgt das smartDepot. Das System … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Wann kommt der nächste Bärenmarkt?

Die Aktienmärkte bewegen sich seit Jahresbeginn lediglich seitwärts. Das wirft die Frage auf: Kommt ein Bärenmarkt auf uns zu? Es gibt Indikatoren, auf die jeder Anleger achten kann, die zusammen genommen in der Vergangenheit ein recht gutes Indiz für eine Trendumkehr waren und es kurz darauf mit … mehr