- Thomas Bergmann - Redakteur

ZEW, Brexit, Berichtssaison - das müssen DAX-Anleger jetzt wissen!

Trotz positiver Vorgaben aus den USA kommt der DAX am Dienstag nicht in die Gänge. Es ist auch nicht so, dass alles in Butter ist. Das Brexit-Chaos in England, die Veröffentlichung des ZEW-Index und die anstehende Berichtssaison lassen Anleger vorsichtig agieren. Und eines darf man auch nicht vergessen: Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist noch lange nicht vom Tisch.

Um 11 Uhr wird der ZEW-Konjunkturindex veröffentlicht. Nach Einschätzung von Experten dürfte sich die Stimmung unter den deutschen Finanzexperten wegen der Eskalation im Handelsstreit weiter eingetrübt haben. Bereits im Juni war der Index auf den niedrigsten Stand seit knapp sechs Jahren gefallen.

PepsiCo mit Zahlen

Um 12 Uhr wird der amerikanische Softdrinkhersteller PepsiCo seine Quartalszahlen veröffentlichen und einen ersten Eindruck von der neuen "Earnings Season" vermitteln. Von großer Bedeutung sind auch die Ergebnisse der amerikanischen Großbanken im weiteren Verlauf der Woche.

Spannend ist auch das Thema "Brexit". Nach dem Rücktritt des britischen Außenministers Boris Johnson herrscht Chaos in der Regierung May. Noch lassen sich die Anleger hierzulande davon wenig beeindrucken.

Aus technischer Sicht könnte die Erholung im DAX noch ein paar Tage andauern. Als Kursziel hat DER AKTIONÄR das 50%-Fibonacci-Retracement bei 12.637 Punkten ausgelotet. Die Empfehlung in der aktuellen Ausgabe 28/2018 lautet daher, in diesem Bereich auf die Short-Seite zu wechseln. Mehr dazu im Heft.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV