Zalando
- Werner Sperber - Redakteur

Zalando: Schreien ist nur heiße Luft; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten der Euro am Sonntag erinnern daran, dass Zalando immer Verluste ausgewiesen hat, seit das Internet-Handelsunternehmen im Jahr 2008 gegründet worden ist. Finanzvorstand Rubin Ritter sagte nach der Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, der ersten Zahlen-Vorlage nach dem Börsengang, er erwarte ein leicht positives operatives Ergebnis für das Gesamtjahr 2014. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um fast ein Viertel auf 501 Millionen Euro und das operative Ergebnis verbesserte sich von minus 50 Millionen auf minus drei Millionen Euro. Allerdings hat Zalando ein Jahr zuvor sehr viel mehr Geld ausgegeben. Der Aktienkurs stieg nun wieder auf mehr als den Ausgabepreis von 21,50 Euro. In der Bewertung mit einem KGV von 93 für das nächste Jahr ist allerdings eine sehr ehrgeizige Gewinnschätzung berücksichtigt. Dabei soll der Gewinn in den nächsten drei Jahren um jeweils durchschnittlich 90 Prozent zulegen. Die Aktie ist demnach nichts für Anleger.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: