ZALANDO
- Jonas Groß - Volontär

Zalando: Bedrohung durch Amazon - Aktie setzt Talfahrt fort

Den Start in das Jahr 2016 haben sich die Zalando-Aktionäre wohl anders vorgestellt. Mit starken Vorgaben startete das Papier ins neue Jahr. Ende Dezember wurde bei 36,34 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Doch ab diesem Zeitpunkt ging es abwärts. Seitdem büßte die Aktie 25 Prozent an Wert ein. Und es droht weiteres Ungemach.

Keine Kaufempfehlung mehr

Analystin Michelle Wilson von der Privatbank Berenberg hat die Zalando-Aktie am Donnerstag erneut unter die Lupe genommen. Die Expertin rechnet damit, dass der E-Commerce-Riese-Amazon zu einer großen Bedrohung für Zalando wird. Amazon gab zuletzt bekannt, dass man eigene Modemarken starten werde. Dafür hat Amazon sieben Modelabels gegründet. Zudem dürfte das Zalando-Management die kurzfristige Profitabilität zugunsten eines schnelleren Umsatzwachstums opfern, so Wilson. Die Analystin revidierte aufgrund der Risiken ihre Kaufempfehlung. Die Einschätzung lautet nun „Halten“. Sie senkte das Kursziel von 35 auf 33 Euro. Zugleich reduzierte die Expertin ihre Gewinnerwartungen bis 2017.

 

Abwarten

Die Zalando-Aktie ist durch den Kursverlust der letzten Wochen unter die Marken bei 31,80 und 29,40 Euro gefallen. Zwar konnte sich der Wert vom Zwischentief bei 24,29 Euro wieder etwas absetzen. Allerdings ist der Abwärtstrend weiterhin intakt. Zudem liegt der Kurs nach wie vor unter der 200-Tage-Linie. Anleger warten deshalb vor einem Neueinstieg ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Angriff auf Amazon: Jetzt legt Zalando nach!

Ware in den Warenkorb, beim Check-Out noch schnell auf „Express Versand“ geklickt und schon ist die Bestellung spätestens am nächsten Tag – wenn nicht sogar noch am gleichen Tag – beim Kunden. Der Wettbewerb der Internetgiganten um Lieferzeiten und damit gleichbedeutend der Kundenzufriedenheit wird … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Zalando ist auf dem Weg zum Rekordhoch

Börse Online verweist auf den stärker gewordenen Wettbewerb. Dennoch übertraf Zalando mit den vorläufigen Wachstums-Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres die Schätzungen der Analysten. Finanzvorstand Rubin Ritter begründete das mit einer verbesserten Effizienz, verwies auf weitere … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Euro am Sonntag: Zalando wird zum Übernahmekandidaten

Die Euro am Sonntag verweist auf die überraschend starken vorläufigen Zahlen von Zalando für das zweite Quartal des laufenden Jahres sowie den anschließenden Kurssprung. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um rund ein Viertel auf 924 Millionen Euro und das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern … mehr