Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

TSI-Musterdepotwert Wirecard: Neuer Auftrag sorgt für Kursfantasie

Die Aktie von Wirecard hat nach der Korrektur bis knapp unter die Marke von 29 Euro Mitte April wieder ihren Aufwärtstrend aufgenommen. Rückenwind kam zu Beginn der Woche durch einen neuen Auftrag von der La Prairie Group, ein Unternehmen aus dem Beiersdorf Konzern mit gleichnamiger Hautpflege-Produktlinie. Die Firma setzt bei der Umsetzung ihres ersten Onlineshops auf Lösungen aus dem Hause Wirecard.

Alles im Lot

Es bleibt dabei: Technisch ist bei der Wirecard-Aktie alles im Lot. Nach der scharfen Kurskorrektur bis knapp 29 Euro hat das Papier wieder nach oben gedreht. In den letzten Tagen hat die Aktie wieder Relative Stärke aufgebaut. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt sollte Wirecard in den nächsten Wochen bis auf das alte Hoch bei 34,39 Euro durchstarten.
Auch im TSI-Musterdepot bleibt das Papier fester Bestandteil. Der Einstieg folgte in DER AKTIONÄR 09/2014.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Diese Kooperation hat es in sich

Chinesische Touristen sind gerngesehene Kunden für europäische Einzelhändler – im Schnitt lassen sie während der Reise rund 3.000 Euro in Einkaufszentren und Innenstädten. Dank der neusten Partnerschaft des Zahlungsabwicklers Wirecard mit Tencent wird das Shopping-Erlebnis für die Reisenden noch … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Potenzieller Übernahmekandidat?

Die US-Unternehmen JPMorgan und Vantiv sind angeblich an einer Übernahme des britischen Zahlungsabwicklers Worldpay interessiert. Die Aussicht auf eine bevorstehende Konsolidierung in der Branche weckt auch beim deutschen Konkurrenten Wirecard die Fantasie der Anleger. mehr