Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard-Aktie: Wichtiger Widerstand im Fokus

Die Aktie von Wirecard kommt der unteren Begrenzung der Unterstützungszone bei rund 36 Euro wieder bedenklich nahe. Fällt die Marke, liegt die nächste wichtige Auffanglinie bei 34 Euro. Diese hat sich in den letzten 15 Monaten des öfteren als solide Unterstützung gezeigt. Für Verstimmung unter den Anlegern des Zahlungsabwicklers sorgte zuletzt auch die Meldung, Wirecard würde sich am Übernahmepoker bezüglich Worldpay beteiligen.

Hohe Bewertung von Worldpay

Daneben sollen auch Blackstone und Hellman & Friedman Interesse an Worldpay zeigen. Das zumindest meldete die Finanzagentur Bloomberg. Noch gehört der britische Konkurrent von Wirecard den Investmentfirmen Advent International und Bain Capital.

Die verschiedenen Kaufangebote sollen Worldpay aktuell mit umgerechnet acht Milliarden Euro bewerten. Zum Vergleich: Wirecard bringt es an der Börse derzeit auf knapp 4,5 Milliarden.

  

Wer kauft wen?

DER AKTIONÄR glaubt weniger daran, dass Wirecard in den Übernahmepoker um Worldpay mit einsteigen wird. Wirecard-Vorstand Markus Braun würde Gefahr laufen, sich mit dieser Milliarden-Übernahme zu verheben. DER AKTIONÄR kann sich eher eine umgekehrte Vorgehensweise vorstellen. Blackstone kauft Worldpay, im Anschluss wird man zusammen Wirecard schlucken, um hier einen großen Player im Markt der Zahlungsabwickler aufzubauen.

  

Spannend, aber abwarten

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner positiven Einschätzung für Wirecard. Neueinsteiger warten eine Marktberuhigung ab. Zuerst muss der Widerstand bei 34 Euro halten. 

 


100 Millionen Jahresumsatz? Der Erfolgsratgeber von Donald Trump und Bill Zanker!

Nicht kleckern, klotzen!

Autor: Trump, Donald/ Zanker, Bill
ISBN: 9783938350737
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 04.11.2008
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Donald Trump hat es geschafft. "The Donald" steht für den amerikanischen Traum wie kaum ein zweiter - mit Immobilien wurde er zum Milliardär, stürzte finanziell ab und kam wieder ganz nach oben. Bill Zanker betrieb eine Consulting-Firma. Er traf Donald Trump und lernte von ihm - das Resultat waren 100 Millionen Dollar Jahresumsatz nach nur drei Jahren. Dieses Buch ist ihr gemeinsamer Erfolgsratgeber für die Welt. Darin verrät Donald Trump zum ersten Mal sein Erfolgsrezept: Nicht kleckern, klotzen! "The Donald" polarisiert als schillernde Figur auf dem Parkett der amerikanischen Gesellschaft. Die einen bewundern ihn, die anderen hassen ihn. Der Erfolg gibt ihm in jedem Fall recht. Und dessen Geheimnis teilt er nun mit Ihnen: Mit "Nicht kleckern, klotzen" backen Sie von nun an die größten Brötchen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr