Wirecard
- Michael Schröder - Redakteur

Wirecard-Aktie: Ist das die Trendwende?

Positives Feedback von einer Investorenveranstaltung, ein kaufwütiger Vorstand und ein nachlassender Verkaufsdruck sorgen bei Wirecard für Fantasie. Nachdem die TecDAX-Aktie in den letzten Wochen deutlich unter Druck stand, deutet sich nun eine Trendwende an.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Wirecard nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Seine positive Einschätzung für den Zahlungsabwickler - basierend auf starkem organischen Wachstum - sei bestätigt worden, so Analyst Jochen Reichert.

Auch Wirceard-Chef Markus Braun macht keinen Hehl daraus, dass er von seinem Unternehmen überzeugt ist. In den vergangenen Wochen hat der Firmenlenker für rund zehn Millionen Euro Wirecard-Aktien gekauft. Das schafft Vertrauen.

Die 42-Euro-Marke hat sich im Frühjahr mehrfach als zu hohe Hürde herauskristalisiert. Nach dem letzten Versuch, diesen Widerstand zu überwinden, ist der Kurs auf Tauchstation gegangen. Im Bereich um 34,50 Euro scheint der Verkaufsdruck nun aber nachzulassen. Oberhalb von 38 Euro würde sich das Chartbild weiter aufhellen.

DER AKTIONÄR hält daher an seinem Fazit fest: Das aktuell etwas ermäßigte Kursniveau ist eine hervorragende Einstiegsgelegenheit bei der Aktie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Martin Kreitlow -
    Der Verkaufsdruck besonders an einem so starken Tag wie heute ist schon sehr beunruhigend. Wirecard ist heute die schlechteste Dax-Aktie! Wer macht den Druck?hteste

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr