Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard: Starker Auftakt – Aktie vor Kaufsignal

Der Boom beim Internetshopping sorgt beim Zahlungsabwickler Wirecard weiter für volle Kassen. Nach den vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz im ersten Quartal um rund 26 Prozent auf 159,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sprang sogar um 31 Prozent auf 46 Millionen. Den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigte Wirecard. Demnach wird ein Ebitda zwischen 210 und 230 Millionen Euro erwartet. Dies wäre ein langsameres Wachstum als 2014. Das Unternehmen gilt dabei jedoch als vorsichtig: Wirecard hatte in der Vergangenheit wiederholt im Jahresverlauf die Prognosen angehoben.

Newsflow bleibt positiv

Zuletzt hat der Mobile-Payment-Spezialist einen Auftrag aus Singapur Auftrag an Land gezogen. Die CIMB Bank Singapore wird mit Wirecard zusammenarbeiten, um komplette Lösungen im Bereich Banking- und Bezahlservices für kleine und mittlere Handelsunternehmen in Singapur bereitzustellen.

Aktie vor Kaufsignal 

Wirecard wird einer der großen Profiteure des Trends hin zu bargeldlosem Zahlen sein. Gelingt der Aktie der Ausbruch über das alte Hoch bei 42,67 Euro, wird ein neues Kaufsignal ausgelöst. Dann sind in einem freundlichen Marktumfeld schnell Kurse um 45 Euro drin. Langfristig bleibt das Kursziel bei 50 Euro.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr