Wirecard
- Nikolas Kessler - Redakteur

Wirecard wieder im Aufwind – Trading-Chance für Mutige

Die Aktie von Wirecard gehört am Mittwochvormittag wieder zu den Top-Gewinnern im DAX und knüpft damit an ihren Vortagesgewinn an. Nach dem deutlichen Rücksetzer in der Vorwoche setzt sich die Erholung fort.

Nachdem der Kurs in der letzten Woche zeitweise bis unter die Marke von 150 Dollar abgerutscht war, ist bei Wirecard inzwischen eine Gegenbewegung in vollem Gange. Die Anleger nutzen den Rücksetzer nach der Rallye der vergangenen Monate bereitwillig als Einstiegschance. So konnte inzwischen die 90-Tage-Trendlinie nachhaltig zurückerobert werden und auch das bisherige Allzeithoch bei 199 Euro rückt wieder näher.

Vor allem konservativeren Anlegern rät DER AKTIONÄR, weiterhin an der Seitenlinie zu bleiben. Zwar sind die vom Unternehmen kürzlich in Aussicht gestellten Wachstumsziele beeindruckend – bis 2025 sollen Umsatz und operativer Gewinn (EBITDA) jährlich im Schnitt um 25 bis 30 Prozent steigen. Spätestens bei einer Rückkehr in den Bereich von 200 Euro dürfte jedoch viel Positives eingepreist sein.

Trading-Chance für Mutige

Trader können jedoch kurzfristig auf eine Fortsetzung der dynamischen Gegenbewegung und eine Rückkehr zum bisherigen Rekordhoch spekulieren. Ein entsprechendes Produkt wird DER AKTIONÄR in der neuen Ausgabe 43/2018 vorstellen, die heute Abend um 22 Uhr als E-Paper erscheint.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Auf diese Marke kommt es an

Die Aktie von Wirecard legt am Dienstag rund ein halbes Prozent zu und gehört damit zu den Gewinnern im DAX. Nach dem zwischenzeitlichen Rücksetzer der vergangenen Tage kann sich der Kurs damit wieder stabilisieren, der charttechnische Ausbruch ist zunächst aber wieder etwas weiter in die Ferne … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Sorge um Deutsche Bank, Enttäuschung über Wirecard und warum Amazon (niemals) in den Dow Jones aufsteigt – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Citi meldet einen Milliardengewinn, enttäuscht aber dennoch und lässt bei Aktionären hiesiger Banken Sorgenfalten aufkommen. Obwohl sie 2018 mehr verdient hat als die Deutsche Bank heute noch wert ist, sehen Anleger die Schwäche in einem Bereich als Problem auch für die Platzhirsche hierzulande an. … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Rücksetzer statt Ausbruch

Die Aktie von Wirecard verliert am Montag über zwei Prozent und zählt damit zu den größten Verlierern im DAX. Ein herber Rückschlag, denn in der Vorwoche sah es noch nach dem langersehnten Sprung über die 200-Tage-Linie aus. Unter den aktuellen Umständen lässt das Kaufsignal jedoch weiter auf sich … mehr