DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wall Street im Minus - Brechen beim DAX bald alle Dämme?

Amerika, Flagge, Fahne, wall street

An der Wall Street ging es den Handelstag über immer weiter nach unten, bis am Ende alle drei Leitindizes im Minus schlossen. In Asien zeichnet sich ein gemischtes Bild ab, wobei der Nikkei etwas stärker unter Druck geraten ist. Der XDAX notiert kurz nach Handelseröffnung bei 10.311 Punkten und damit leicht unter dem Xetra-Schluss vom Vortag (10.325,88).

Arbeitsmarktbericht um 13:30 Uhr

Neben einigen Quartalszahlen dürfte heute der große Arbeitsmarktbericht in den USA das Interesse der Anleger auf sich ziehen. Ökonomen rechnen mit 173.000 neuen Arbeitsstellen außerhalb der Landwirtschaft. Die Arbeitslosenquote soll um zehn Basispunkte wieder auf 4,9 Prozent zurückgehen.

Höhere Risiken

Der DAX könnte langsam Unterstützung gebrauchen. Am Donnerstag schloss er unter dem Oktober-Tief von 10.349 Punkten. Damit wurde ein weiteres Verkaufssignal generiert. Der nächste Zielbereich liegt bei 10.189 Zählern, dem Tief vom 30. September. Sollte auch diese Unterstützung nicht halten, könnte die 200-Tage-Linie getestet werden, die bei 10.080 Zählern verläuft.

Put als Absicherung

Angesichts der hohen Unsicherheit sollten Anleger eine Absicherung in Form eines Put-Optionscheins in Erwägung ziehen. Der Schein mit der WKN MF0UKF hat einen Basispreis von 9.800 Punkten. Das Stop-Buy-Limit für den Fall eines Anstiegs üner das bisherige Jahreshoch bleibt vorerst bestehen.

 


 

Seltene Erden - der wichtigste Rohstoff des 21. Jahrhunderts 2. Auflage

Autor: Brüning, Christoph
ISBN: 9783864701313
Seiten: 300
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als die erste Auflage dieses Buchs in Druck ging, waren Seltene Erden der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Mittlerweile wird das Thema aber regelmäßig im Wirtschafts­teil der großen Zeitungen behandelt und rückte in den letzten Monaten auch verstärkt in der Fokus zahl­reicher TV-Reportagen. Seltene Erden sind, wie der Name sch0n sagt, selten, finden sich aber in unzähligen Geräten – vom Handy bis zur Mikrowelle. Dieses Missverhältnis macht sie für Anleger lukrativ. Umfassend überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Standardwerks von Christoph Brüning.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr