Wacker Chemie
- Stefan Limmer - Redakteur

Wacker Chemie vor 300-Millionen-Dollar-Deal?

Zuletzt hat Wacker Chemie die 100-Euro-Marke geknackt. Seitdem kennt die Aktie kein Halten mehr. Neue Gerüchte könnten die MDAX-Aktie weiter befeuern. Aus charttechnischer Sicht ist noch viel Luft nach oben.

Demnach denkt Wacker Chemie wohl über eine Abspaltung seiner Halbleiter-Sparte nach. Die Maßnahme könnte dem Unternehmen etwa 300 Millionen US-Dollar einbringen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Titel der abgespaltenen Sparte könnten in den USA notiert werden. Allerdings sei noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden und der Betrag könne sich ändern. Wacker Chemie wollte die Informationen nicht kommentieren.

Zurück im Aufwärtstrend

Der Siliziumproduzent Wacker Chemie ist dank seiner internationalen Aufstellung von der anhaltenden Solarkrise in Deutschland kaum betroffen und profitiert vom weltweiten Solarboom. Der Aufwärtstrend dürfte sich dementsprechend fortsetzen. Für Fantasie sorgen die Gerüchte über die Abspaltung. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Wacker Chemie: Starke Zahlen und Kauf-Empfehlungen

Die vorläufigen Zahlen der Tochterfirma Siltronic AG für das Jahr 2015 sind insgesamt gut gewesen, jedoch verschlechtere sich der Geschäftsverlauf ab der zweiten Jahreshälfte. Die vorläufigen Ergebnisse des Mutterkonzerns Wacker Chemie AG überraschten. Dennoch sind Analysten vorsichtiger und … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wacker Chemie: Erleichterung nach Siltronic-IPO

Am Donnerstag hat Wacker Chemie seine Wafer-Tochter Siltronic an die Börse gebracht. Nach eher schwacher Nachfrage während der Zeichnungsfrist ist am Vormittag doch noch ein positives Börsendebüt geglückt. Der niedrige Ausgabepreis hat die Papiere des Mutterkonzerns Wacker nur kurz belastet. mehr