Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

VW: Gute Zahlen machen der müden Aktie Beine

Die Vorzüge von Volkswagen regieren negativ auf die Zahlenvorlage. Dabei haben Vorstand Martin Winterkorn und seine Mannschaft eine Bilanz für das erste Quartal vorgelegt, die etwas über den Erwartungen lag.  Der Umsatz ist von 46,6 Milliarden Euro auf 47,8 Milliarden Euro geklettert. Ein Plus von 2,6 Prozent. Die Analysten hatten im Vorfeld mit 47,65 Milliarden Euro gerechnet. Das EBIT lag bei 2,86 Milliarden Euro, ein Plus von 22 Prozent. Hier lagen die Erwartungen bei 2,74 Milliarden Euro. Zudem bestätigte der Volkswagen-Konzern die Ziele für das Jahr 2014.

Aussichtsreich
Mit dem guten Zahlen im Rücken sollte die VW-Aktie genug Power haben, bald die wichtige Marke von 205 Euro zu knacken. Erst dann hätte das Papier wieder neues Potenzial. Voraussetzung dafür eist ein stabiler Gesamtmarkt.





Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Mit Express auf Volkswagen setzen

Börse Online erklärt, trotz des schlechten Rufs aufgrund des Diesel-Skandals verkaufen sich die Automobile der Volkswagen AG gut. Die Frage, die sich nun stellen sind: Wann wird Diesel-Gate kein Thema mehr sein? Wie viel von den Kursverlusten kann die Aktie dann wettmachen? Im Moment scheint sich … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW: Elektroauto für Paris – Aktie steigt

Volkswagen will den Diesel-Skandal endlich hinter sich lassen. Die Automesse in Paris kommt dem Autobauer wie gerufen. „Think New“, so lautet das Motto von Müller und Co. VW will sich quasi neu erfinden. Maßgeblichen Anteil am neuen, grünen Anstrich von VW sollen Elektroautos haben. Mehr als 30 … mehr