Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Wann fällt die 200-Euro-Marke?

Vollmundig verkündete VW-Chef Martin Winterkorn auf der Automesse in Peking die "größte Elektro-Offensive in Chinas automobiler Geschichte". Europas größter Autobauer setzt aber vielmehr auf seine bewährten Serienfahrzeuge, die nach Wahl einen Elektromotor mit niedrigerer Reichweite oder einen Plugin-Hybrid als Antrieb haben können - also sowohl mit Benzin als auch begrenzt mit Strom betrieben werden können. Volkswagen hatte zuvor noch versucht, Daimler und seinem chinesischen Partner BYD (Build Your Dreams) etwas die Show zu stehlen. Die Stuttgarter haben auf der Automesse in Peking ihren neuen Elektroflitzer Denza vorgestellt.

Viel Arbeit
Der Durchbruch für die Elektromobilität ist das aber noch lange nicht. "Es ist ein Mix aus verschiedenen Problemen", sagt Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen. Eine Lösung sei aber die Preisgestaltung - Subventionen, geringere Steuern und teurere Kraftstoffe. "Wenn der Preisabstand zwischen konventionellen und elektrischen Autos verkleinert wird, sind da durchaus Chancen."



Gute Ausgangslage
VW ist in einer guten Ausgangslage. Allen voran von der starken Nachfrage in China werden VW-Vorstand Martin Winterkorn und sein Team in den nächsten Jahren stark profitieren. Auch der europäische Automarkt erholt sich. Bleibt zu hoffen, dass VW die Probleme in den USA so schnell wie möglich in den Griff bekommt. Die Aktie indes befindet sich nach wie vor im Seitwärtstrend. Zuletzt hat das Papier aber Boden gut gemacht und sich von den zwischenzeitlichen Tiefs bei rund 185 Euro abgesetzt. Die Voraussetzungen für weiter steigende Kurse sind gut. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die aktie die psychologisch wichtige Marke von 200 Euro wieder knackt. Erst ein Ausbruch über 205 Euro schafft weiteres Kurspotenzial.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Porsche Holding: Heisse Kisten und 3D Drucker

Die Porsche Holding hat gerade einmal 30 Mitarbeiter. Mit diesen scheffelte die Firma von Januar bis September 2,20 Milliarden Euro Gewinn. Macht pro Mitarbeiter knackige 73 Millionen Euro. Nicht schlecht!
Noch spannender als das pure Zahlenwerk ist das Innenleben der Porsche SE (PSE). Soll heißen: … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW und Nvidia – gut für die Aktie

VW wird gemeinsam mit dem Chiphersteller Nvidia Künstliche Intelligenz (KI) in die Autos packen. Bedeutet: KI-Funktionen wie Gesichtserkennung zum Entriegeln des Fahrzeugs von außen, ein Warnsignal für Fahrräder, Gestenerkennung für Bedienelemente, natürliche Spracherkennung für eine einwandfreie … mehr