Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie läuft: 100 Milliarden für die Weltspitze

VW will an die Weltspitze. Der Vorstand verkündete eine Milliardenspritze für den Ausbau neuer Fabriken und die Entwicklung neuer Autos. Die Zahlen variieren je nach Quelle zwischen 84 und 102 Milliarden Euro. Die Investitionen sollen weltweit an alle Marken wie VW, Skoda, Audi oder MAN gehen. Allein in Deutschland fließen bis 2018 gut 50 Milliarden Euro in Werke und in die Entwicklung neuer Technik und Modelle.


Winterkorn sieht VW auf dem Weg an die Spitze
"Ich bin überzeugt: Dies wird uns die nötige Schubkraft auf dem Weg an die Spitze geben" , sagte VW-Chef Martin Winterkorn vergangene Freitag. Die Investitionen sollen verteilt auf fünf Jahre in moderne Standorte und Technologien gesteckt werden. Und das soll die Wolfsburger dann bis zum Jahr 2018 an die Weltspitze bringen - vor Toyota und General Motors.


Wolfsburg bleibt wichtigster Standort
Knapp 17 Milliarden Euro fließen allein in die Standorte in Niedersachsen: In Salzgitter sollen weiter neue Benzin- und Dieselmotoren entwickelt werden, in Braunschweig entsteht ein Logistik-Zentrum und eine Fertigung für Komponenten für Elektro-Fahrzeuge. Wichtigster Standort bleibe aber die Entwicklungszentrale in Wolfsburg, sagt Konzern-Betriebsrats-Chef Bernd Osterloh. Allein 4,8 Milliarden Euro fließen in das Stammwerk.


Aktie läuft
Die Investitionspläne sollten auch der Aktie weiteren Rückenwind verleihen. Nach dem Ausbruch über den Widerstand bei 187 Euro hat sich die Aktie bis auf 195 Euro nach oben gearbeitet. Knackt das Papier die psychologisch wichtige Marke von 200 Euro, eröffnet sich neues Potenzial. Langfristiges Kursziel bleibt die Marke von 240 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Gett war nur der erste Streich- Shuttle-Angebote, Carsharing und eigene selbstfahrende Taxiflotten stehen auf der To-do-Liste

VW hat auf dem Autosalon in Paris seinen neuen Elektrorenner vorgestellt. Gleichzeitig gab der Autobauer bekannt, für das neue Geschäft mit Mobilitätsdiensten eine neue, dreizehnte Marke zu gründen. "Künftig wird längst nicht mehr jeder ein eigenes Auto besitzen. Aber jeder kann auf die eine oder … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW: Neue Kaufempfehlung für die Aktie!

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Volkswagen nach einem Investorentreffen bei der Branchenmesse IAA Nutzfahrzeuge auf "Overweight" belassen. Er bleibe wachsam im Hinblick auf mögliche weitere Aufwärtschancen des ohnehin schon starken europäischen Lkw-Markts, schrieb Analyst Jose Asumendi … mehr