Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Die Spannung steigt

VW-Vorstand Martin Winterkorn ist zufrieden: China bleibt der Wachstumsmotor für die deutschen Autobauer. Angetrieben von den hohen Zuwachsraten im Reich der Mitte hat Volkswagen bei seiner Kernmarke VW im November erneut ein Verkaufsplus erzielt. VW lieferte im vergangenen Monat weltweit 522.100 Autos aus, 3,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Verglichen mit den ersten elf Monaten 2012 legten die Verkäufe von Januar bis November dieses Jahres bisher um 3,4 Prozent zu. Dabei erzielte VW in der Region Asien-Pazifik in diesem Jahr bislang ein Plus von 15,8 Prozent. In Deutschland dagegen gingen die Auslieferungen um 6,4 Prozent zurück, in Europa sank der Wert um 4,8 Prozent.

Positive Studie
Die guten Zahlen nahmen die Analysten der Investmentbank Barclays zum Anlass, die Einstufung für Volkswagen auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 225 Euro belassen. Die Aktie des Autobauers gehöre zudem zu den „Top Picks“ für 2014, schrieb Analyst Michael Tyndall in einer Studie vom Dienstag. Die Wolfsburger seien auf dem Weg, die globale Nummer eins in der Branche zu werden.


Dabei bleiben
Im Zuge der Konsolidierung am deutschen Aktienmarkt kann es durchaus möglich sein, dass die VW-Aktie noch einmal bis auf die Ausbruchslinie bei 187 Euro zurück fällt. Langfristig sollte das Papier aber denAufwärtstrend fortsetzen. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Die 13. Marke soll es richten

Irgendwie wäre es wünschenswert, wenn VW derzeit einfach etwas Demut zeigen würde. Nicht ganz so „laut“ bei ihren Präsentationen oder Produktneuvorstellungen, nicht immer gleich wieder in die Welt posaunen, mit diesem oder jenem Produkt Weltmarktführer werden zu wollen. Darunter scheint bei den … mehr