Volkswagen Vz.
- Stefan Sommer - Volontär

Volkswagen-Aktie: Neuer Auftrieb dank Winterkorn

Die Aktie von Volkswagen kann am Mittwoch im Handelsverlauf zulegen. Seit nun mehr vier Monaten hängt die VW-Aktie in einer Seitwärtsrange zwischen 178 Euro und 205 Euro fest. Ein Interview mit dem Konzernchef Martin Winterkorn könnte dem Wert wieder neuen Schwung bringen.

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn will seine Mannschaft im Herbst auf neue strategische Ziele einschwören. Dabei soll es über Absatz und Rendite hinaus auch besonders um qualitative Pläne gehen, die weniger in Zahlen messbar sind. "Jetzt geht es um die nächste Stufe", sagte Winterkorn dem am Donnerstag erscheinenden "Manager-Magazin", wie das Blatt vorab online berichtete.

Vielseitige Ziele


Als Beispiel nannte der Lenker des weltweit zweitgrößten Autobauers die Wünsche älterer Menschen, die Entwicklung des chinesischen Marktes und die Digitalisierung der Branche. Bisher hat der Konzern vier Ziele für das Jahr 2018 festgeschrieben. Zwei davon drehen sich um Rendite und Absatz, die übrigen zwei um die Attraktivität des Konzerns als Arbeitgeber sowie um Kundenzufriedenheit und Qualität.

Guter Vortschritt


Ein Großteil dieser 2018-Ziele sei bereits erreicht oder zumindest "haben wir alle Weichen gestellt", sagte Winterkorn. Spätestens 2018 will VW der weltgrößter Autobauer sein, bisher führt General Motors. Winterkorn will seine Agenda auf der nächsten großen Führungskräftekonferenz Ende des Jahres in Dresden vorstellen.

Volkswagen; Chart

Winterkorn nannte in dem Interview auch den weiteren Wettlauf um spritsparende Antriebe als wichtiges Vorhaben. Er kündigte an, dass VW in Bratislava eine neue Fabrik bauen werde, in der Karosserien komplett aus dem Leichtmetall Aluminium gefertigt werden könnten. Dabei ist die VW-Premiummarke Audi ein Vorreiter. Zudem hält VW zehn Prozent an SGL Carbon, einem Karbonspezialisten aus Wiesbaden.

Dabei bleiben

DER AKTIONÄR bleibt weiterhin optimistisch für die VW-Aktie. Der Konzern ist gut aufgestellt um seine großen Ziele auch zu erreichen. Sobald sich der Gesamtmarkt wieder stärker präsentiert, dürfte es dem Wert gelingen wieder in Richtung des alten Bewegungshochs bei 205 Euro zu klettern. Investierte Anleger bleiben dabei. Das langfristige Kursziel lautet 240 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW: Neue Kaufempfehlung für die Aktie!

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Volkswagen nach einem Investorentreffen bei der Branchenmesse IAA Nutzfahrzeuge auf "Overweight" belassen. Er bleibe wachsam im Hinblick auf mögliche weitere Aufwärtschancen des ohnehin schon starken europäischen Lkw-Markts, schrieb Analyst Jose Asumendi … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Mit Express auf Volkswagen setzen

Börse Online erklärt, trotz des schlechten Rufs aufgrund des Diesel-Skandals verkaufen sich die Automobile der Volkswagen AG gut. Die Frage, die sich nun stellen sind: Wann wird Diesel-Gate kein Thema mehr sein? Wie viel von den Kursverlusten kann die Aktie dann wettmachen? Im Moment scheint sich … mehr