Volkswagen
- Stefan Sommer - Volontär

Volkswagen-Aktie gibt Gas – Absatzzahlen beflügeln

Am Mittwoch kann die VW-Aktie Punkten und führt die Gewinnerliste im DAX an. Der Autohersteller profitiert von den am Vortag vorgelegten starken Absatzzahlen. Im ersten Quartal kletterte die Zahl der verkauften Autos um rund fünf Prozent auf 1,93 Millionen. Das Analysehaus Bernstein Research hat nun den Wert erneut unter die Lupe genommen.

Bernstein-Analyst Max Warburton hat Volkswagen von „Market-Perform“ auf „Outperform“ hochgestuft. Der Wolfsburger Autohersteller wird wohl von einer Markterholung in Europa stärker profitieren als beispielsweise BMW, schrieb Warburton in einer Studie vom Mittwoch. Auch das US-Geschäft von Volkswagen lasse noch viel Raum für Verbesserungen. Außerdem seien ungünstige Wechselkurseffekte in den Konzernzielen bereits berücksichtigt. Der Experte hat das Kursziel von 200 auf 260 Euro angehoben.

VW; Chart

Aufwärtspotenzial

DER AKTIONÄR bleibt weiter optimistisch für die VW-Aktie. Die Erholung der Autoverkäufe in Europa und der Autoboom in China kommen vor allem dem Massenhersteller zugute. Auch auf dem US-Markt bietet sich weiteres Verbesserungspotenzial. Das Kursziel auf lautet weiter 240 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Volkswagen: China ist ein Problem

Im Vorfeld der Automesse im südchinesischen Guangzhou hat VW-China-Chef Joachem Heizmann den Markt als herausfordernd bezeichnet. Dennoch soll für den Volkswagen-Konzern ein Wachstumsplus am Ende des Jahres in der Bilanz stehen. Weiter im Fokus stehen mögliche Steuererleichterungen der chinesischen … mehr
| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

BMW, Daimler und VW: Wer hat die Nase vorn?

Der Kampf der deutschen Premium-Autohersteller um das Vertrauen der Kunden bringt Gewinner und Verlierer zutage. BMW und Daimler führen einen Kampf um Platz 1 bei den meist verkauften Pkws. Die Vision des BMW-Chefs Harald Krüger, bis 2020 auf dem ersten Rang zu stehen, ist mit Blick auf die … mehr