DAX
- Maximilian Völkl

Verschnaufpause beim DAX: Diese Marken zählen jetzt

Nach dem volatilen Wochenstart präsentiert sich der DAX am Mittwoch von seiner ruhigen Seite. Trotz starker Vorgaben aus Übersee fehlen vor der Jackson-Hole-Konferenz, die am Donnerstag beginnt, die Impulse für eine Fortsetzung der Erholung. Ausgerechnet Donald Trump macht Hoffnung.

In den USA wächst die Zuversicht, dass der US-Präsident seine lange angekündigte Steuerreform doch umsetzen kann. Paul Ryan, der Sprecher des Repräsentantenhauses, hat nun betont, dass Schlupflöcher gestopft werden müssen, die Reform aber noch in diesem Jahr vorliegen könne. Laut der Zeitung Politico hätten Trumps Berater zudem einen gemeinsamen Nenner mit Kongressabgeordneten für die Finanzierung der Steuererleichterungen gefunden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trump lässt nicht locker - DAX mit Problemen

Am Freitag hatte der DAX eine kleine Wochenschlussrallye aufs Parkett gezaubert und auf Tageshoch geschlossen. Doch die Ankündigung von Trump, noch mehr chinesische Waren mit Zöllen zu belegen, drückt die Kurse am Montag ins Minus. Der DAX kämpft um die Marke von 12.500 Punkten. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Alarmstufe Rot: Beim DAX geht's jetzt ans Eingemachte

Eine drohende Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China belastet die Aktienmärkte. US-Präsident Donald Trump kündigte neue Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an, sollte China seine geplanten Vergeltungszölle für frühere US-Zölle tatsächlich umsetzen. Die … mehr