Amazon
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Autsch! Google-Glass-Genie hilft Amazon gegen Apple

Dieser Verlust schmerzt: Einer der cleversten Köpfe bei Google ist zu Amazon gewechselt: Babak Parviz, der Mit-Erfinder der Google Glass und der smarten Kontaktlinse. Im Profil seines Google-Plus-Acounts schreibt er: „Ich habe bei Google einige Neuerungen initiiert bevor ich zu Amazon gewechselt bin, wo ich jetzt an einigen anderen Dingen arbeite.“ Neben einem großen Amazon-Logo postete er „Ich bin sehr aufgeregt! :)“.

 

Auch Aktionäre finden Gefallen an dem Wechsel. Die Erholungs-Rallye der Amazon-Aktie setzt sich eindrucksvoll fort. Für Fantasie sorgt auch das jüngst vorgestellte 3D-Smartphone („Apple-Schreck?“).

Aus chartechnischer Sicht ist die Amazon-Aktie derzeit eine attraktive Trading-Chance. Die Trendwende ist geschafft, das Momentum weiterhin hoch.

Google: Internet-Basisinvestment

Auch die Google-Aktie bleibt angesichts eines 2015er-KGVs von 18 ein klarer Kauf. Selbst wenn das Gehirn hinter der Google Glass wechselt – die Pipeline an spannenden Produkten bleibt prall gefüllt. Jüngst wurde eine neue Version des Android-Betriebssystems vorgestellt. Es funktioniert auch nahtlos auf Displays in Autos oder auf Smartwatches. Zudem wird der Kampf um das Wohnzimmer intensiviert. Mit Android TV bietet Google eine Plattform für Smart TVs an, mit welcher Filme, Spiele oder Musik per Sprachbefehl oder Klick auf den Fernseher geholt werden können. Bemerkenswert: Sony, Sharp und Philips wollen künftig auf das Betriebssystem setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon wird Marktanteile gewinnen

Amazon versucht seit längerer Zeit im 770 Milliarden Dollar großen US-Lebensmittelmarkt Fuß zu fassen. Der E-Commerce Gigant verfolgt dabei unterschiedliche Ansätze, der Marktanteil bleibt jedoch gering – aber das dürfte sich bald ändern. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon gewinnt Bieterwettstreit um Souq.com

Amazon hat im Bieterwettstreit um Souq.com die Oberhand gewonnen und am Dienstagabend die Übernahme von Souq.com bestätigt. Laut der Financial Times liegt der Kaufpreis unter 800 Mio. US-Dollar. Die Übernahme des E-Commerce-Startup soll noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon im Bieterwettstreit um Souq.com

Grundsätzlich hatte sich Amazon mit Souq.com geeinigt. Jetzt wird bekannt: Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das Immobilienunternehmen Emaar Malls, das zahlreiche Einkaufszentren im Nahen Osten betreibt, gibt im Bieterwettstreit um Souq.com ein Angebot ab. mehr