Aixtron
- Stefan Limmer - Redakteur

US-Konkurrent enttäuscht: Aixtron-Aktie vor Absturz?

Im Fokus der Marktteilnehmer steht am Mittwoch der LED-Ausrüster Aixtron. Der US-Konkurrent Cree hat am Vorabend miserable Zahlen abgeliefert. Die Aixtron-Aktie notiert derweil an einer wichtigen Chartmarke.

Der Umsatz von Cree lag im abgelaufenen Quartal mit 427,7 Millionen Dollar zwar nur leicht unter den Erwartungen (428 Millionen Dollar). Beim Gewinn enttäuschte der US-Konzern dagegen massiv. Statt der erwarteten 0,25 bis 0,30 Dollar je Aktie stand nur ein Gewinn von 0,09 Dollar zu Buche. Auch der Ausblick für das kommende Quartal ist alles andere als rosig. Anstatt der bisher erwarteten Gewinnspanne zwischen 0,33 und 0,46 Dollar je Anteilsschein geht das Management nun nur noch von 0,20 bis 0,24 Dollar Gewinn pro Aktie aus.

Daumen runter

Zuletzt senkte das Analysehaus Kepler Cheuvreux das Kursziel für Aixtron von 10,00 auf 9,50 Euro und bestätigte die "Hold"-Einstufung. Trotz des jüngsten Großauftrags aus China sei für den Ausrüster der LED-Industrie der Weg zurück in die Profitabilität noch weit, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Montag. Wegen steigender Kosten reduzierte Laux seine Ergebnisprognosen für die Jahre 2014 und 2015.

Finger weg

Der positive Impuls durch den Großauftrag aus China ist mittlerweile verpufft. Die charttechnische Situation hat sich eingetrübt. Rutscht der Kurs der Aixtron-Aktie nachhaltig unter die 10,50-Euro-Marke, drohen weitere Kursverluste. Investierte Anleger sollten die Reißleine ziehen.

 

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlegerbrief: Aixtron reizt zum Kauf

Der Anlegerbrief erkennt noch Kurschancen für Aixtron. Der chinesische Fonds Fujian Grand Chip Investment (FGC) bietet sechs Euro je Aktie. Dieses Niveau ist noch nicht erreicht. FGC reichte mittlerweile die Angebotsunterlagen für eine Übernahme von Aixtron bei der Bundesanstalt für … mehr