Twitter
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Twitter: Aktie verliert 22 Prozent

Es hatte sich angedeutet: Der Sturzflug der Twitter-Aktie setzt sich am Donnerstag fort. Im vorbörslichen US-Geschäft notiert das Papier 22 Prozent niedriger als vor Bekanntgabe der Q4-Zahlen. In einer ersten Reaktion war Twitter am späten Mittwoch um 13 Prozent in die Tiefe gestürzt.

Der vom AKTIONÄR in Ausgabe 3/14 empfohlene Turbo-Put (VZ2 L4M) kostet derzeit 3,00 Euro und notiert damit rund 60 Prozent im Plus. Wir empfehlen den Stopp von 1,40 Euro auf 2,20 Euro nachzuziehen.

Wie geht es weiter? Die Stimmung für Twitter dürfte kurzfristig schlecht bleiben. Das schwache Wachstum bei den Nutzerzahlen lässt sich nicht wegdiskutieren und CEO Nick Costelo blieb während der Analystenkonferenz vage, mit welchen Maßnahmen er für frische Impulse sorgen will.

Fazit: Insgesamt überwiegen bei Twitter auch nach dem Kursabsturz die Risiken. Der Kurznachrichtendienst ist gemessen an den Aussichten (zu) hoch bewertet und besitzt zusätzliches Abwärtspotenzial. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Twitter: Startsignal zur Trendwende?

Der 140-Zeichen-Dienst steigerte die Nutzerbasis im ersten Quartal überraschend stark um neun Millionen – doch die Kritik am Unternehmen will einfach nicht abreißen. Was denn nun, ist Twitter ein Kauf, oder droht der endgültige Absturz? mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitter stürzt ab – Das sind die 3 Gründe

Der pakistanische Verteidigungsminister droht nach Fake-News auf Twitter mit Atombomben und der künftige amerikanische Präsident nutzt Twitter als sein offizielles Sprachrohr. An medialer Beachtung fehlt es der Social-Media-Platform im Moment nicht. Auch an der Börse sorgte Twitter mit einem 18 … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitters Alleinstellungsmerkmal ist große Chance

Twitter ist unter den sozialen Netzwerken noch immer eine Macht. Die Nutzerzahlen wachsen zwar nur noch leicht (1,3 Prozent) – sind aber weiterhin beeindruckend. 317 Millionen monatliche Nutzer, täglich mehr als eine halbe Milliarde Tweets und rund 83 Prozent aller Spitzenpolitiker sind auf der … mehr