Twitter
- Jan Paul Fori - Praktikant

Twitter: Aktie stürzt ab – schon wieder!

Die Aktie des Kurznachrichtendienstes steht weiterhin unter Druck. An der Wall Street rauschten die Papiere unter die psychologisch wichtige 30-Dollar-Marke und notieren derzeit bei 28,86 Dollar. Geht es nach einigen Experten, so ist die Talfahrt noch nicht vorbei.

Das Analystenhaus Moffett Nathanson bestätigte zum Wochenauftakt sein Verkaufsrating für Twitter und senkte das Kursziel erneut – diesmal um gut 36 Prozent auf 21 Dollar. Die Analysten recht-fertigten ihr Kursziel mit dem stark gestiegene Kostenwachstum. Zwar wies Twitter in den ersten beiden Quartalen ein Kostenwachstum von null, beziehungsweise drei Prozent aus, diese Werte sind laut Moffett jedoch fragwürdig und betragen eher 13 bis 15 Prozent. Die dringend notwendigen Investitionen in den Datenschutz und die zunehmende Konkurrenz im Videogeschäft dürften die Kosten zudem nachhaltig ansteigen lassen.

Die steigenden Ausgaben gefährden die Ebita-Ziele. Sollte Twitter nicht in der Lage sein seine Prognosen zu erfüllen, droht der Aktie ein massiver Kursverlust.

                                                         

 

Abwärtstrend beschleunigt sich

Charttechnisch hat sich das Bild ebenfalls eingetrübt. Die Aktie konnte nach ihrem ersten Abverkauf von 45 Dollar auf 30 Dollar keinen Boden ausbilden. Kritisch ist zudem der Rutsch unter die wichtige 200-Tage-Linie bei 32,39 Dollar. Durch die fehlgeschlagene Bodenbildung beschleunigte sich der Abwärtstrend. Gelingt es den Papieren nicht diesen an der Unterstützungslinie bei 24,13 Dollar zu verlassen, könnte die Aktie bis in den Bereich von 20 Dollar fallen.

DER AKTIONÄR rät aufgrund der erhöhten Risiken momentan von einem Einstieg bei Twitter ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: