TUI
- Thorsten Küfner - Redakteur

TUI: Die Spannung steigt

Am Donnerstag wird der Touristikriese TUI ein kurzes Buchungsupdate und wohl auch einige Eckdaten zum Verlauf des für Reisekonzerne so wichtigen Sommerquartals bekannt geben. Dies ging allerdings gestern beim Konkurrenten Thomas Cook bereits mächtig schief und endete mit einem massiven Kursverlust …

Denn der Reiseveranstalter musste seine Gewinnprognose deutlich senken. Nun rechnet man mit einem Gewinnrückgang von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Konzernchef Peter Fankhauser erklärte: "Die jüngste Buchungsentwicklung ist klar enttäuschend. Viele Kunden haben die Sonne im Juni und Juli zu Hause genossen und ihr Reisen ins Ausland auf später verschoben." Die Aktie rutschte dann tief in den Keller und gab in der Spitze knapp 25 Prozent ab.

Nun wird es spannend, was TUI am Donnerstag mitteilt. Bereits Anfang des Sommers hatte TUI-Chef Fritz Joussen erklärt, dass man entgegen der Erwartungen vieler Marktteilnehmer, die eigene Prognose wohl nicht übertreffen werde. Die Aktie ging daraufhin in den Tiefflug über. Nachdem sich der Kurs zuletzt wieder gefangen hatte, sorgte gestern die Thomas-Cook-Meldung für Gegenwind.

Nichts für schwache Nerven
Bei der Aktie von TUI sind aktuell starke Nerven gefragt. Die mittel- bis langfristigen Aussichten bleiben gut, die Marktstellung und die Bilanz stark und die Bewertung günstig. Dies sieht indes Alexej Mordashov wohl ähnlich – andernfalls hätte er seinen ohnehin schon beträchtlichen Anteil von fast 25 Prozent nicht auch in der letzten Woche weiter aufgestockt… Mutige können zugreifen, der Stopp sollte bei 13,80 Euro platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle TUI: Erleichterung oder Drama 2.0?

Nachdem Thomas Cook Anfang der Woche eine Gewinnwarnung vermelden musste, ging es mit der Aktie zwischenzeitlich um satte 25 Prozent nach unten. Auch die Aktie von Branchenprimus TUI wurde von der Hiobsbotschaft des Rivalen deutlich belastet. Nun hat man selbst ein Update zum Geschäftsverlauf … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Wann kommt ein Übernahmeangebot?

TUI-Großaktionär und Aufsichtsratsmitglied Alexey Mordashov hat es wieder getan: Seit Jahren kauft er stetig Anteile am größten europäischen Touristikkonzern zu. Nun ist er fast bei der 25-Prozent-Marke angelangt. Jetzt fragen sich zahlreiche Marktteilnehmer, ob er auch bald die 30-Prozent-Marke … mehr