Facebook
- Alfred Maydorn - Redakteur

Trends 2014: Raus aus Facebook, Biotechs und Bitcoins, rein in Gold, Goldminen und Anleihen

So schnell kann es an den Finanzmärkten gehen. Aus den Gewinnern des Börsenjahres 2013 sind in diesem Jahr die Verlierer geworden. Und umgekehrt entwickeln sich in diesem Jahr die Anlagen am besten, die 2013 niemand haben wollte. Hierzu zählt Gold und vor allem Goldminenaktien.

Wer hätte das zu Jahresbeginn gedacht. Ausgerechnet Goldminen-Aktien entwickelten sich 2014 zum absoluten Top-Investment. Der Gold-Miners-ETF liegt mit 14,6 Prozent im Plus, beim Junior-Gold-Miners sind es sogar 17,8 Prozent. Beide hatten sich im vergangenen Jahr im Wert mehr als halbiert. Auch der Goldpreis selbst zählt 2014 mit einem Plus von gut neun Prozent zu den Gewinnern.

Gefragt sind 2104 auch wieder Anleihen, die im letzten Jahr ebenfalls empfindliche Einbußen hinnehmen mussten. Bei erstklassigen Schuldnern liegt das Plus jetzt schon bei 4,1 Prozent bei Emerging-Markets-Anleihen sind es sogar schon plus fünf Prozent.

Crash beim Bitcoin

Größter Verliere des neuen Börsenjahres ist der Bitcoin. Die Cyber-Währung war 2013 um über 5.000 Prozent in die Höhe geschnellt. In diesem Jahr ist der Kurs um über 40 Prozent eingebrochen.

Auch für Aktien gilt: Aus den Gewinnern sind die Verlierer geworden. Social-Media-Aktien notieren mittlerweile 15,6 Prozent tiefer als zu Jahresbeginn. Im vergangenen Jahr hatten sie noch um 64 Prozent zulegen können. Biotech-Aktien haben 2014 ihre zwischenzeitlicheen Gewinn wieder abgegeben und mittlerweile gut vier Prozent an Wert verloren

Hier eine Übersicht der Investmentfirma Pension Partners über die Entwicklung der verschiedenen Asset-Klassen in diesem und im vergangenen Jahr:

Eingebetteter Bild-Link 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Benjamin Burkhart -
    Im neuen Heft heisst es Facebook kaufen...jetzt lieber wieder verkaufen und in Gold investieren. Was nun ! Kommt nun im Mai der Suuuper crash oder nicht ?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

An Facebook kommt kein Anleger vorbei

Als Facebook 2012 an die Börse ging, schaltete der Konzern noch keine Werbung auf Smartphones. Doch CEO Mark Zuckerberg sah die Zukunft seines Konzerns auf mobilen Endgeräten – Facebook solle eine „Mobile First Company“ werden. Heute verdient die US-Firma rund 80 Prozent der Umsätze auf dem … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Die verlorene Generation

Das beste Soziale Netzwerk ist das, auf dem deine Freunde sind. Je mehr Nutzer auf der jeweiligen Plattform vertreten sind, desto stärker werden weitere Nutzer angezogen. Die kritische Masse an Profilen hat Facebook bereits erreicht: Mehrere Generationen sind annähernd komplett auf dem sozialen … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook-Nutzerzahlen brechen ein

Laut Daten von Verto Analytics hat sich die Dauer, die US-Nutzer auf Facebook verbringen, halbiert. Waren es im Jahr 2016 insgesamt noch knapp 33 Stunden, sollen es 2017 nur rund 18 Stunden sein. Während sich US-Nutzer im vergangenen Jahr etwa einmal pro Tag einloggten, sei die durchschnittliche … mehr