Wirecard
- Nikolas Kessler - Redakteur

Top-Gewinner Wirecard: Darum steigt die Aktie

Die Aktie von Wirecard gehört am Freitagmorgen zu den größten Gewinnern im DAX. Eine neue Kaufempfehlung von Morgan Stanley sorgt dabei für Unterstützung. Kann sie den Tagesgewinn diesmal halten?

Analyst Adam Wood kommt in seiner Studie zu dem Ergebnis, dass Wirecard unter Wachstumsaspekten weltweit einer der am günstigsten bewerteten Zahlungsabwicklern ist. Entsprechend hat er die Aktie von „Equal-weight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 141 auf 220 Euro erhöht.

Die Ziele des DAX-Konzerns bis 2025 drückten sehr viel Optimismus aus, während am Markt das Wachstum von Wirecard zu pessimistisch gesehen werde. Dieser preise kurzfristig nachlassendes Wachstum ein, so Wood. Er rechne jedoch damit, dass der Zahlungsabwickler auch auf Sicht der nächsten drei Jahre im hohen Zwanzigprozentbereich wachsen wird.

An der Seitenlinie

Die Wirecard-Aktie kann daraufhin am Freitagvormittag über zwei Prozent zulegen und ist damit der größte Gewinner im schwachen DAX. Bereits am Vortag hatte sich der Kurs zunächst weiter vom jüngsten Rücksetzer erholt, die Gewinne im Tagesverlauf jedoch wieder abgegeben. Damit befindet sich der DAX-Neuling nach wie vor auf Richtungssuche.  

Nachdem die positiven News der vergangenen Wochen keine nachhaltigen Impulse liefern konnten, fehlen dem AKTIONÄR kurzfristige Kurstreiber. Die Aktie befindet sich derzeit auf der Beobachtungsliste.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Forderung nach mehr Transparenz

Wirecard muss transparenter werden, um die Anwesenheit im DAX zu rechtfertigen – das jedenfalls fordert die Financial Times (FT). Andernfalls entstehe der Verdacht, der Zahlungsabwickler wolle frühere Kunden aus seiner weniger glamourösen Vergangenheit verschleiern. Das bietet auch Kritikern und … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Die 1,3-Milliarden-Euro-Frage

Wirecard ist zuletzt weiter kräftig gewachsen – der gestern veröffentlichte, endgültige Quartalsbericht belegt dies. Fast genauso stark wie Transaktionsvolumen, Umsatz und operativer Gewinn ist dabei allerdings auch die Verschuldung des Zahlungsabwicklers angestiegen. Für die Aktie geht es heute … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Prognose steigt, Aktie fällt

Wirecard bleibt der Tradition treu und erhöht im Zuge der endgültigen Q3-Zahlen erneut die EBITDA-Prognose für das laufende Gesamtjahr. Eine große Überraschung ist das nicht – einige Anleger hatten bereits bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen Ende Oktober auf diesen Schritt spekuliert. Trotz der … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Legt der Vorstand am Mittwoch nach?

Die Aktie von Wirecard startet am Montag ohne klare Richtung in die neue Woche. Nach einem freundlichen Handelstag verliert sie am Nachmittag im durchwachsenen DAX rund zwei Prozent. Liefert die Präsentation der endgültigen Zahlen für das dritte Quartal am Mittwoch (14. Oktober) neue Impulse? mehr