Hugo Boss
- Maximilian Völkl

Top-Gewinner Hugo Boss: Aktie schwimmt gegen den Strom

Im schwachen Marktumfeld führt Hugo Boss am Donnerstag den MDAX an. Die Aktie des Modekonzerns profitiert von einem starken Europageschäft und dem zunehmenden Erfolg mit eigenen Läden. Trotz negativer Währungseffekte ist der Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent auf 559 Millionen Euro gestiegen.

Der Gewinn kletterte sogar um 18 Prozent auf 62,8 Millionen Euro. An den Prognosen hält Konzernchef Claus-Dietrich Lahrs fest. "Trotz des weiter schwierigen Umfelds in einigen wichtigen Märkten werden wir im zweiten Halbjahr noch stärker wachsen, vor allem im Ergebnis", sagte Lahrs. Für das Gesamtjahr rechnet er beim währungsbereinigten Umsatz und beim operativen Gewinn mit einem Plus im hohen einstelligen Prozentbereich.

Eigene Läden im Fokus

Hugo Boss baut derzeit das Geschäft in eigenen Läden kräftig aus und kam dabei im zweiten Quartal gut voran. Der Umsatz im konzerneigenen Einzelhandel legte um 14 Prozent auf 353 Millionen Euro zu, während der Verkauf über Bekleidungsketten wie Peek & Cloppenburg um acht Prozent auf 194 Millionen Euro sank. Um das Wachstum mit eigenen Läden zu forcieren, sollen 2014 rund 50 weitere Geschäfte eröffnet werden.

Einstufungen bestätigt

Die französische Großbank Societe Generale hat die Hugo-Boss-Aktie nach den Zahlen auf „Hold“ mit einem Kursziel von 108 Euro belassen. Der Modekonzern habe die Erwartungen von Analyst Vishnu Reddy allerdings etwas verfehlt.

Auch die Commerzbank hat die Einstufung ebenfalls auf „Hold“ bei einem Kursziel von 95 Euro belassen. Die Prognosen von Analyst Andreas Riemann wurden im zweiten Quartal erfüllt. Zudem sei der Jahresausblick bestätigt worden.

Starker Chart

Im Gegensatz zu vielen anderen Aktien am deutschen Markt ist das Chartbild von Hugo Boss derzeit sehr erfreulich. Der Titel notiert knapp unterhalb des Allzeithochs. Auch operativ ist die Umstrukturierung hin zu mehr Eigenläden positiv zu werten. Für Neueinsteiger ist das schwache Marktumfeld derzeit allerdings sehr riskant. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: