Tom Tailor
- Stefan Limmer - Redakteur

Tom Tailor: Absturz nach Zahlen – das sieht nicht gut aus!

Die Modeaktie Tom Tailor gerät am Mittwoch nach Börseneröffnung komplett unter die Räder und führt mit Abstand die Verliererliste im SDAX an. Hintergrund ist das Jahresergebnis des SDAX-Unternehmens. Der Konzern kann bei Erlösen und Gewinn zulegen, stolpert aber über seine eigenen hohen Erwartungen.

Zwar stieg der Umsatz laut den vorläufigen Zahlen im vergangenen Geschäftsjahr um rund 44 Prozent auf 907,2 Millionen. Das EBITDA blieb mit einem Wert von 77,2 Millionen Euro aber unter der erwarteten Bandbreite von 85 bis 95 Millionen Euro. Insbesondere ein schwaches Weihnachtsgeschäft und der forcierte Abverkauf von Lagerbeständen machte Tom Tailor einen Strich durch die Rechnung.

Unter Druck

Mit dem Kursrutsch hat sich die charttechnische Situation massiv eingetrübt. Die horizontale Unterstützung bei 15,00 Euro wurde gebrochen und die Modeaktie ist auf ein neues 52-Wochen-Tief gefallen. Die Experten des Analysehauses Kepler Cheuvreux senkten nach den Zahlen das Kursziel von 19,00 auf 16,10 Euro und stuften die Aktie von „Buy“ auf „Hold“ ab. Anleger lassen die Finger von der Aktie.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: