Tesla
- Maximilian Völkl

Tesla ist sicher: 2017 beginnt der Angriff auf BMW und Co

Am heutigen Abend wird es spannend. Tesla wird Zahlen zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlichen. Bereits im Vorfeld schlägt der Elektroautopionier scharfe Worte an. Bei einer Konferenz in den USA hat Diarmuid O’Connel, verantwortlich für die Geschäftsentwicklung, unterstrichen, dass Tesla zum Volumenhersteller wachsen möchte.

Tesla will demzufolge nicht als Elitemarke verstanden werden. Sowohl das aktuelle Modell, der Tesla S, als auch das ebenfalls im Premiumsegment angesiedelte Modell X, das kurz vor der Markteinführung steht, seien laut O’Connell nur Vorboten zu Realisierung des großen Plans. „Es ist keine Vision von Tesla, 2017 ein Volumenmodell zu verkaufen, es ist ein Plan.“ Der US-Konzern will dann nicht länger die Öko-Elite aus der Luxus-Nische bedienen, sondern sich als Volumenanbieter etablieren.

Geplant ist der Einstieg in den Massenmarkt für 2017. Dann soll der Verkaufsstart des rund 35.000 Dollar teuren Modell 3 erfolgen. Der Prototyp ist bereits für 2016 angekündigt. Die Aussagen von O‘Connell verschonten auch die Konkurrenz nicht. Wenn die klassischen Autobauer Tesla als Nischenanbieter sehen, hätten sie nicht kapiert, um was es gehe. Weite Teile der Industrie hätten auch nicht daran geglaubt, dass Tesla jemals einen Roadster auf den Markt bringen würde. Auch beim Modell S gab es Zweifel. Dennoch hätte der Konzern aller Ankündigungen umgesetzt.

Gute Aussichten

Es sind vollmundige Ankündigungen, die Tesla wieder einmal von sich gibt. Doch die großen Autobauer wie BMW und Daimler sollten den erfolgsverwöhnten US-Konzern durchaus ernst nehmen. Kurzfristig stehen allerdings erst einmal die Zahlen am Abend in den Blickpunkt. Nachdem die Unterstützung bei 260 Dollar zunächst gehalten hat, rückt bei guten Zahlen das Jahreshoch bei 285 Dollar wieder in den Fokus. Positiv: In der Vergangenheit reagierte der Aktienkurs meist positiv auf die Zahlen.


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Das ist die Börse

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: