Tesla
- Jochen Kauper - Redakteur

Tesla-Aktie stürmt auf Allzeithoch

Tesla, mit Sitz im Sonnenstaat Kalifornien, stiehlt mit seinen hippen Elektroflitzern derzeit Audi, BMW, Daimler und Volkswagen doch gehörig die Show. Elon Musk präsentierte zuletzt einmal mehr gute Zahlen für das vierte Quartal. 20 Prozent lagen die Absätze von Tesla über den Erwartungen. Knapp 23.000 Autos haben Musk und sein Team im Jahr 2013 verkauft.

Große Ziele
Im laufenden Jahr wollen die Kalifornier ihren Absatz verdoppeln. 40.000 Autos, so das erste Etappenziel. Und es wäre nicht verwunderlich, wenn Tesla das Absatzziel im Laufe des Jahres nach oben korrigieren würde. 2014 wird auch das Elektro-SUV Model X kommen. Experten zu Folge gibt es schon jetzt über 6.000 Vorbestellungen für den Flitzer. 2015 will Tesla dann ein deutlich billigeres Elektroauto bringen. Damit soll eine weitaus größere Käuferschicht angesprochen und der Konkurrenz (Audi A4, 3er BMW) Marktanteile abgejagt werden.

Positive Nachrichten aus China
Positive Nachrichten für Tesla kommen auch aus China: Das Reich der Mitte wird die  Förderung beim Kauf eines Elektroautos nicht so stark kürzen wie ursprünglich geplant. In diesem Jahr soll die Senkung fünf Prozent betragen und nicht wie im Plan zehn Prozent. 2015 sei eine Kürzung um zehn Prozent vorgesehen. Ursprünglich hatte die Regierung in Peking eine Senkung um 20 Prozent ins Auge gefasst.

Chart bärenstark
Nach dem Kursrutsch bis auf knapp 120 Dollar hat die Aktie wieder Fahrt aufgenommen. Tesla Motors ist nach Ansicht der meisten Analysten viel zu teuer, jedoch spricht der Chart eine eindeutige Sprache. Das Papier besticht durch eine hohe Relative Stärke. Weitere Kursgewinne sind sehr wahrscheinlich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Tesla-Aktie steigt 900 Prozent – glaubt Elon Musk

Abgesehen von kleineren Schrammen im Lack (wie dem jüngsten Rückruf wegen Parkbremsproblemen) ist das Image von Tesla und Elon Musk glänzend. Dennoch erliegt dem Charme des Tesla-Chefs nicht jeder sofort. Einige Mitarbeiter des übernommenen deutschen Maschinenbauers Grohmann fordern mehr Gehalt. … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Trump, Tesla – zwei Blasen, die gar keine sind

Ein Kommentar von Alfred Maydorn: Wenn in diesen Tagen an den Finanzmärkten die Rede von Blasen ist, dann oft im Zusammenhang mit zwei Personen: Donald Trump, dem neuen US-Präsident, der von vielen der Hauptgrund für die laufende Rallye am Aktienmarkt ist und Elon Musk, dem Tesla-Chef, den viele … mehr