Tesla
- Andreas Deutsch - Redakteur

Tesla: Aktie wieder nicht zu halten

Die Freude der Anleger über die starken Zahlen wirkt nach. Am Montag legt das Papier des Herstellers von Elektroautos deutlich zu. Die Meinungen der Analysten zu dem Wert gehen weit auseinander. Sechs Experten stufen die Aktie zum Kauf ein, sieben sagen „Halten“, drei raten, die Aktie zu verkaufen.

Die Tesla-Aktie steigt am Montag auf über 218 Dollar und erreicht damit den höchsten Stand seit dem Börsengang 2010. Damit hat die Aktie ein charttechnisches Kaufsignal generiert, der Weg nach oben ist frei.

Es läuft

Grund für die starke Performance sind die guten Geschäfte der Amerikaner. Im vergangenen Jahr lieferte Tesla 22.500 Autos aus. 2014 sollen es 35.000 werden.

Tesla hatte das sportliche Model S Mitte 2012 auf den Markt gebracht und im ersten Jahr 2650 Mal ausgeliefert. Für das vergangene Jahr hatte Musk ursprünglich 20 000 verkaufte Fahrzeuge angepeilt. Durch den besseren Absatz verfünffachte sich der Umsatz auf zwei Milliarden Dollar, der Verlust schrumpfte im gleichen Maße auf unterm Strich 74 Millionen Dollar.

Trend is your friend

Die Tesla-Aktie besticht durch eine hohe Relative Stärke. Tesla-Aktionäre lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Tesla goes China – was macht die Aktie?

Tesla macht Nägel mit Köpfen: Nach dem das Wall Street Journal bereits über ein Tesla-Werk in Shanghai berichtet hat, bestätigen die Amerikaner Treffen mit den chinesischen Behörden. Es habe mit der Stadt Gespräche gegeben, mit einer Einigung ist noch in diesem Jahr zu rechnen. An den deutschen … mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Elektro-LKW: Magna vs. Tesla

Während Elon Musk die Präsentation des neuen Elektro-LKWs aufgrund von Produktionsproblemen des Model 3 erneut verschieben musste, nimmt der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna bereits die ersten beiden voll elektrisch betriebenen LKWs für das eigene Logistikzentrum in Betrieb. mehr