Tesla
- Jochen Kauper - Redakteur

Tesla-Aktie: Von wegen ausgebrannt

Die Aufholjagd der Tesla-Aktie geht weiter. Nach dem Absturz von rund 144 auf knapp 90 Euro hat das Papier wieder Relative Stärke aufgebaut. Aus technischer Sicht stehen die Chancen gut, dass die Aktie ihre Aufholjagd fortsetzt.


Gute News
Der Newsflow kann sich sehen lassen: Die schnellsten Ladestationen der Welt sind jetzt auch in Deutschland angekommen. Vor wenigen Tagen wurden die ersten vier Supercharger Stationen in Betrieb genommen, der Auftakt zum Ausbau des Supercharger Netzwerks in Deutschland, der großen Vision von Tesla-Chef Elon Musk. Mit den Tesla Superchargern laden Kunden 80 Prozent ihrer Batterie in nur 30 bis 40 Minuten nach – kostenlos, versteht sich.

Weiterhin wird das Model X im Jahr 2014 vorgestellt, 2015 will Tesla eine dritte Baureihe einführen, die unter dem Model S und dem Model X angesiedelt sein wird. Damit will Tesla eine weitere Zielgruppe erschließen.

Trading-Kauf
Ungeachtet der ambitionierten Bewertung ist die Tesla-Aktie aus technischer Sicht für Trading-orientierte Anleger ein Kauf. Ein Stoppkurs bietet sich im Bereich von 98 Euro an.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Tesla: Das Biest ist da!

Mit Spannung wurde der neue Elektro-Truck Semi von Tesla erwartet. Nachdem er eigentlich schon im April vorgestellt werden sollte, hat Elon Musk den Termin aufgrund von Produktionsproblemen und Lieferengpässen des Model 3 verschieben müssen.  In der heutigen Nacht war es dann endlich so weit.   mehr