Tesla
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Tesla-Aktie: Neuer Tweet von Elon Musk

Die Tesla-Aktie ist 34 Milliarden Dollar schwer. Elon Musk kann sie mit seine Fingern dennoch bewegen. Nachdem er etwa mit der Ankündigung eines „neuen Produktes, aber kein Auto“ (es war die Powerwall) für Börsenimpulse gesorgt hatte, hat er wieder eine Nachricht getippt. Heute twitterte er: „Almost ready to release highway autosteer and parallel autopark software update.“ (deutsch: Man sei kurz davor, selbstfahrende Funktionen für Autobahnfahrten zu veröffentlichen, sowie ein Update für das automatische Parken freizugeben.) Und weiter: „Final corner case is dealing with low contrast lane markings (faded white on grey concrete) while driving into the sun at dusk.“ (Die letzten Hürde ist, mit undeutlichen Autobahnmarkierungen fertig zu werden, wenn das Auto vom Sonnenlicht geblendet wird.)


Tesla landet immer wieder mit News rund um das selbstfahrende Auto in den Medien. Doch auch die deutschen Hersteller machen hier (anders als mit dem Elektroauto an sich) schnelle Fortschritte. NXP-Automotive-Chef Kurt Sievers (Chiplieferant für das Auto der Zukunft) sagte dem AKTIONÄR: „Man liest, was das Roboterauto angeht, zwar mehr von Tesla oder Google. Doch BMW, Audi oder Daimler sind bei diesen Themen extrem weit. Klassische Hersteller gehen nur etwas behutsamer und weniger laut mit diesem Thema um.“


Nach der jüngsten Korrektur hat sich die Tesla-Aktie überraschend schnell wieder erholt – ein gutes Zeichen. Spannend wird die Bekanntgabe der Zahlen am 05. August.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Tesla-Aktie steigt 900 Prozent – glaubt Elon Musk

Abgesehen von kleineren Schrammen im Lack (wie dem jüngsten Rückruf wegen Parkbremsproblemen) ist das Image von Tesla und Elon Musk glänzend. Dennoch erliegt dem Charme des Tesla-Chefs nicht jeder sofort. Einige Mitarbeiter des übernommenen deutschen Maschinenbauers Grohmann fordern mehr Gehalt. … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Trump, Tesla – zwei Blasen, die gar keine sind

Ein Kommentar von Alfred Maydorn: Wenn in diesen Tagen an den Finanzmärkten die Rede von Blasen ist, dann oft im Zusammenhang mit zwei Personen: Donald Trump, dem neuen US-Präsident, der von vielen der Hauptgrund für die laufende Rallye am Aktienmarkt ist und Elon Musk, dem Tesla-Chef, den viele … mehr