Tesla
- Lars Friedrich - Redakteur

Tesla: Chance auf einen neuen Rekord

Stimmung am Boden, fallender Nasdaq, Autopilot-Funktion in der Kritik – eigentlich war alles angerichtet für einen weiter fallenden Tesla-Kurs. Und der Kurs der Aktie fiel auch, als der US-Handel am Donnerstag begann. Doch plötzlich ging es vom Tief bei 186,22 Dollar steil nach oben – und das aus gutem Grund.

Der Anstieg erfolgte in weniger als 30 Minuten. Tesla schloss schließlich bei 195,49 Dollar. 1,4 Prozent Tagesplus – das erste seit sieben Handelstagen.

Was war passiert?

Tesla-Chef Elon Musk hatte mal wieder eine E-Mail an seine Mitarbeiter verschickt. Betreff: „Aufregendes Ziel!“. Nachdem Musk zuletzt gewarnt hatte, dass Tesla nur noch über Geld für zehn Monate verfügt, gab es diesmal eine positive Prognose. „Bis gestern hatten wir mehr als 50.000 Neubestellungen für dieses Quartal. Auf Grundlage der aktuellen Entwicklung haben wir eine gute Chance, den Rekordwert von 90.700 Auslieferungen aus Q4 im vergangenen Jahr zu übertreffen und das Quartal mit den höchsten Auslieferungen/Umsätzen in der Geschichte von Tesla zu schaffen!“, schrieb Musk.

Wie angekündigt

DER AKTIONÄR meint: Indirekt war die E-Mail wohl auch eine Nachricht an die Aktionäre. Charttechnisch war eine Gegenbewegung nach dem langen Abverkauf überfällig. Darauf hatte Martin Weiß in seiner Sendung hingewiesen – direkt vor dem Anstieg.

Aber es bleibt dabei: Der Rebound ist noch kein Grund für einen langfristigen Einstieg. Nachdem Anleger und Analysten zuletzt zunehmend das Vertrauen in Musk verloren hatten, dürfte für eine Trendwende mehr nötig sein als die jüngste Ankündigung. Abwarten!

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • -
    Tesla wird nie untergehen. Auch wenn es in die Insolvenz gehen sollte, wird es einen weißen Ritter geben, der es übernimmt.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: