Tesla
- Jonas Groß - Volontär

Tesla: Das steckt hinter den Twitter-Ankündigungen von CEO Musk

Am vergangenen Sonntag hatte Tesla-CEO Elon Musk ein Update für das Elektroauto Tesla S angekündigt, das den Fahrern die Angst vor einem plötzlich leeren Akku nehmen soll. Hierzu gab Musk am Donnerstag weitere Details bekannt. Das Softwareupdate, das in sieben Tagen erscheint, soll das Liegenbleiben des Autos verhindern. So soll der Fahrer gewarnt werden, wenn man sich mit Blick auf die Akkureichweite zu weit von Ladestationen entfernt. Außerdem könne das System überprüfen, ob die entsprechenden Aufladeorte überlastet sind. „Es wird unmöglich sein, die Batterie leer zu fahren, wenn man es nicht mit voller Absicht tut“, sagte Musk.

Außerdem sollen in das Softwareupdate weitere Sicherheits-Assistenten integriert werden. Hierzu zählen ein erweiterter Kollisionswarner und ein Totwinkel-Warner.

Blick in die Zukunft

Im Sommer soll bereits das nächste Softwareupdate veröffentlicht werden. Dadurch sollen weitere Funktionen des autonomen Fahrens verfügbar sein. Ziel ist es, auf den Highways das Auto selbst steuern zu lassen. Dieses System wurde auf der Strecke zwischen San Francisco und Seattle getestet. Es sei „ziemlich aufregend, eine solche Strecke komplett autonom fahren zu können“, so Musk. Teslas CEO gab außerdem an, dass das E-Car auch im Stadtverkehr fahren könne.

 

Abwarten

Durch die beiden Updates macht Tesla weitere Fortschritte beim autonomen Fahren. Allerdings hängt der Erfolg der Updates und der Vorhaben von Musk stark von der rechtlichen Situation ab, da autonomes Fahren in den meisten Regionen noch verboten ist. Sollte dieses Verbot eines Tages aufgehoben werden, könnte sich daraus für Tesla eine große Chance ergeben.

Allerdings ist die Tesla-Aktie weiterhin angeschlagen. Der Kurs befindet sich immer noch in einem Seitwärtstrend. Auch fundamental ist das Unternehmen angeschlagen. Die Quartalszahlen enttäuschten die Investoren. Anleger halten sich momentan zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Tesla mit fetter Q4-Überraschung?

Nach den grandiosen Q3-Zahlen könnte Tesla auch noch einmal im vierten Quartal positiv überraschen. Morgan-Stanley-Analyst Adam Jones schrieb jetzt, dass die extremen Bemühungen von Tesla, möglichst viele Model 3 noch 2018 an die Kunden auszuliefern, zu einem "substanziell höherem Cash-Flow" führen … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Tesla: Diese Elektroauto-Grafik macht Freude!

Langsamer Beginn - doch dann rasante Beschleunigung: Das S-Kurven-Konzept geht beschreibt das Tempo, in dem sich neue Innovationen im Markt durchsetzen. Nach einer längeren, unspektakulären Phase der Forschung und Entwicklung beginnt demnach zu einem bestimmten Zeitpunkt die beschleunigte Akzeptanz … mehr