Tesla
- Alfred Maydorn - Redakteur

Tesla: Aktie kollabiert – schon wieder!

Die Aktie des Elektroauto-Pioniers Tesla präsentiert sich weiter extrem schwach. Am Montag hat das Papier in New York weitere zehn Prozent an Wert verloren. Was steckt hinter dieser anhaltenden Kursschwäche und wann ist sie beendet?

Monatelang war die Tesla-Aktie der große Highflyer an der Wall Street und stürmte von einem Hoch zum nächsten. Da ist eine Korrektur nichts Außergewöhnliches. Bei Tesla summieren sich die Abschläge gegenüber dem Allzeithoch nun aber schon auf fast 40 Prozent.

Zweifellos spielen auch weiterhin die Fahrzeugbrände eine Rolle, innerhalb weniger Wochen hatten gleich drei Tesla-Modelle Feuer gefangen und zahlreiche Anleger verunsichert. Aber in erster Linie sind die großen Kursabschläge tatsächlich in erster Linie eine Reaktion auf die vorangegangenen Kurssteigerungen. Die Aktie von Tesla hatte sich seit allein seit Jahresbeginn mehr als verfünffacht.

Noch Luft nach unten

Die Aktie kann durchaus noch weiter fallen, der Börsenwert ist mit rund 15 Milliarden Dollar noch immer recht ambitioniert. Charttechnisch bietet die Marke von 115 Dollar (85 Euro) halt. Wichtig ist auch die psychologisch wichtige Marke von 100 Dollar. Wer der Short-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt ist, bleibt investiert und zieht den Stoppkurs nach.

Eine Einschätzung zur Aktie von Tesla finden Sie auch in der aktuellen Ausbgabe von "Maydorns Minute".

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: