Draegerwerk Vz.
- Marion Schlegel - Redakteurin

TecDAX-Top-Verlierer Drägerwerk und SMA Solar – die Gründe

Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk bekommt seine Probleme in China und den USA nicht in den Griff. Jetzt streicht der Vorstand seine Gewinnerwartungen für 2015 zusammen. Zudem bleibt Dräger zunehmend auf teuren Produkten wie Beatmungsmaschinen und Narkosegeräten sitzen. Dadurch bleibe von jedem Euro Umsatz im Schnitt weniger als Gewinn beim Unternehmen hängen, warnte das Unternehmen am Mittwochabend. Der Kurs der Drägerwerk-Aktie stürzte am Donnerstag um fast zehn Prozent in die Tiefe und war damit mit Abstand Schlusslicht im TecDax . Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg nannte die Nachricht einen "weiteren Rückschlag für die Glaubwürdigkeit des Managements".

Gewinnwarnung drückt Drägerwerk-Kurs
Der kleinere Anteil gewinnträchtiger Produkte belaste die Bruttomarge, hatte das Unternehmen am Vorabend gewarnt. Die Kennzahl werde voraussichtlich nicht das Niveau des Vorjahres erreichen. Auch seine Erwartungen für den operativen Gewinn schraubte der Vorstand herunter und rechnet jetzt mit einer Marge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) zwischen fünf und sieben Prozent. Bisher sollte es jeweils ein Prozentpunkt mehr sein. Eine Drägerwerk-Sprecherin erklärte die Schwäche in China damit, dass die dortigen Kunden immer mehr bei heimischen Herstellern einkauften. Die Anti-Korruptionsgesetze führten zudem dazu, dass es mehr kleinere Bestellungen und weniger Großaufträge gebe.

DER AKTIONÄR sieht auch nach dem jüngsten Rücksetzer besser Investment-Möglichkeiten und rät von einem Kauf der Drägerwerk-Aktie ab.

SMA Solar – vom Highflyer zum Top-Verlierer

Und auch der Top-Gewinner der vergangenen Tage SMA Solar muss heute kräftige Kursverluste hinnehmen. Vier Prozent auf 32,01 Euro geht es am Donnerstagvormittag nach unten. Noch am Mittwoch war das Papier des Solar-Zulieferers an der TecDax-Spitze zeitweise sogar bis auf 30,97 Euro geklettert. Die Aktie notierte auf dem höchsten Stand seit Juni 2014. Seit der Prognose-Anhebung vom vergangenen Freitag hat der Wert inzwischen um rund 50 Prozent zugelegt. Die Anlage-Story von SMA sei weiter intakt, hieß es am Markt. Die Aktie eignet sich aber weiter nur für risikobereite Anleger.

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Buchtipp des Tages: Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie!

Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie

Autor: Greenblatt, Joel
ISBN: 9783938350195
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 29.06.2007
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier
Um immer auf dem Laufenden über unsere Bücher zu bleiben, folgen Sie uns doch auch auf Facebook!

Mit diesem Buch wurde Joel Greenblatt bei US-Hedgefondsmanagern zum Kultautor. Deutschen Lesern ist er vor allem durch seinen Bestseller "Die Börsen-Zauberformel" bekannt. Top-Hedgefondsmanager Greenblatt ist Gründer der Investmentgesellschaft Gotham Capital. Über mehr als zehn Jahre hinweg erzielte er eine jährliche Rendite von mehr als 50 Prozent. War "Die Börsen-Zauberformel" ein Börsen-buch, das auf Einsteiger abzielte, so ist sein Erstlingswerk auch für seine Kollegen gedacht. Diese nahmen es mit Begeisterung auf. "Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie" ist ein praktischer und umsetzbarer Leitfaden für mehr Erfolg an der Börse. Greenblatt liefert die Beispiele, das Hintergrund-wissen und die nötigen Methoden für die erfolgreiche Umsetzung. Wenn Sie den Markt schlagen wollen, ist dieses Buch Pflichtlektüre. Wenn Sie zum Börsengenie werden wollen, dann sehen Sie es als Ihre ganz persönliche Schatzkarte, die Sie zu den geheimen Verstecken der Börsengewinne führt, nach denen Sie schon immer gesucht haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Drägerwerk-Aktie: Der nächste Schock

Die Talfahrt von Drägerwerk geht weiter. Seit rund einem Jahr steckt die Aktie des Medizin- und Sicherheitstechnik-Herstellers im Abwärtstrend fest. Am Donnerstag trägt der Titel erneut die rote Laterne im TecDAX. Die Ursache ist schnell gefunden. Der Konzern hat ein schwaches erstes Quartal hinter … mehr