Steinhoff
- Andreas Deutsch - Redakteur

Steinhoff: Zocker bleiben weg - Aktie -50 Prozent in 14 Wochen

Die schwache Performance der Steinhoff-Aktie verdirbt den Hartgesottenen unter den Börsianern die Lust am Zocken. Eine Studie beweist, wie hart das Möbel-Business wirklich ist.

50 Prozent minus seit Juli – die kurzfristige Performance der Steinhoff-Aktie macht keinen Zocker glücklich. Trotzdem rangiert die Aktie immer noch in den Most-wanted-Listen der Onlinebroker weit oben. Offenbar ganz nach dem Motto: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Doch auch wenn alles gutgehen sollte: Das Möbelbusiness wird in den kommenden Jahren nicht einfacher. Die Zeiten, in denen die klassischen Möbelhäuser florierten, sind vorbei. Auch in diesem Sektor hat das Internet für große Umbrüche gesorgt. Immer mehr Menschen bestellen ihre Möbel online.

Laut Schätzungen von Statista werden allein die Deutschen bis 2022 knapp 8,8 Milliarden Euro im Internet für Möbel ausgeben. 2016 waren es gerade einmal 4,6 Milliarden Euro.

Wer hier nicht mitzieht und nicht massiv in seinen Online-Auftritt investiert, wird große Probleme bekommen.

Steinhoff musste vor elf Monaten Bilanzunregelmäßigkeiten einräumen. Die Aktie notiert seitdem auf Penny-Stock-Niveau.

Hohes Risiko

Steinhoff ist eine Black Box. Niemand kann seriös sagen, wie es mit dem Konzern weitergeht. Ein großer Belastungsfaktor ist ohne Frage die Milliardenklage. Kein Kauf!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Nur eine Aktie ist noch schlechter

Nach zwei Tagen Höhenflug ist die gute Laune beim angeschlagenen Steinhoff-Konzern schon wieder vor. Am Donnerstag kommt es zu Gewinnmitnahmen, die Aktie verliert am Nachmittag sieben Prozent. Die Performance auf Jahressicht ist- wen wundert’s – ein Desaster. Aber die rote Laterne hat 2018 eine … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Steinhoff-Aktie: Annäherung an Null-Linie

Bei der Aktie von Steinhoff ist heute nicht mit einer Erholung zu rechnen. Die Aktie des Möbelhändlers, der zuletzt erneut durch die Verschiebung der Veröffentlichung seiner testierten Bilanzen für großen Unmut sorgte, wurde gestern mit beiden Händen auf den Markt geworfen. 11,19 Prozent Minus, … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Alle raus hier

Die Meldung, dass die sehnsüchtig erwarteten Bilanzen viel später kommen als erwartet, bringt bei Steinhoff das Fass zum Überlaufen. Die Aktie setzt am Montag ihren Tiefflug fort und markiert mit 0,0946 Euro den tiefsten Stand seit drei Monaten. Unterdessen gibt es neue Verdachtsmomente in … mehr