Deutsche Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Startschuss für Kursrallye: Lufthansa-Aktie mit Ausbruch

Neben den Papieren der Commerzbank zählt die Lufthansa-Aktie am Montag zu den Gewinnern im DAX. Der Ausbruch über den horizontalen Widerstand an der 18,50-Euro-Marke ist somit in vollem Gange.

Aus charttechnischer Sicht ist nun Luft bis 19,50 Euro. Dort wartet die nächste Hürde. Darüber wäre dann Luft bis zum alten Jahreshoch bei 20,30 Euro. Auch die Experten sind von steigenden Kursen überzeugt. Die Nachrichtenagentur Bloomberg befragte insgesamt 36 Experten. Davon empfehlen 21 die DAX-Aktie zum Kauf und 14 votieren zum Halten. Dem gegenüber steht nur eine Verkaufsempfehlung. Am zuversichtlichsten ist dabei die Credit Suisse. Die Schweizer sehen den fairen Wert der Lufthansa-Aktie bei 25,25 Euro, was auf dem aktuellen Kursniveau einem Gewinnpotenzial von rund 35 Prozent.

Vorerst keine neuen Streiks

Im Tarifstreit der Lufthansa-Piloten hat ein externer Moderator seine Arbeit aufgenommen. Er soll helfen, den Konflikt zwischen der Airline und der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) zu lösen. Beide Seiten bestätigten am Sonntag Gespräche mit dem Mediator und das Interesse an konstruktiven Lösungen. Streiks sind vorerst weiterhin nicht geplant: "Wir sind mental nicht auf Streik eingestellt, sondern auf Lösungen", sagte ein VC-Sprecher. Zum Inhalt der Gespräche und zur Person des Moderators machten weder VC noch Lufthansa Angaben. Der Gewerkschaft zufolge sind weitere Gespräche geplant. Der Tarifkonflikt um die Übergangsregelung und höhere Gehälter hatte Anfang April mit rund 3.800 Flugausfällen zum schärfsten Streik in der Lufthansa-Geschichte geführt.

Dabeibleiben

Die Konsolidierung der vergangenen Wochen dürfte beendet sein. Mit dem Ausbruch über die 18,50-Euro-Marke wurden zahlreiche neue Käufer angelockt. Dank des Sparprogramms Score ist die Lufthansa auf einem guten Weg. Dank des Programms soll der operative Gewinn bis zum Jahr 2015 auf 2,65 Milliarden Euro steigen. Für 2014 rechnet das Management mit einem Ergebnis von 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Trading-Gewinne locken immer

Die Fachleute von Fuchs Kapitalanlagen erklären die Chancen aus dem Chartbild der Deutschen Lufthansa. Seit mehr als 15 Monaten pendelt der Aktienkurs vor allem zwischen der massiven Unterstützung bei 11,40 Euro und dem starken Widerstand bei 15,50 Euro. Der größte Teil der Kursbewegungen verläuft … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa „fliegt mal rechts ran“

Die Fachleute der Platow Börse sind mit den Zahlen der Deutschen Lufthansa für das wie gewöhnlich schwache erste Quartal des Jahres unzufrieden. Der Preis für den Treibstoff und die Stückkosten im Fluggast-Geschäft sind im Jahresvergleich zwar gesunken, dafür ist der Wettbewerb aufgrund von … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt einsteigen

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst verweisen auf den Wettbewerbsdruck im ersten Quartal des laufenden Jahres. Deswegen sank der Umsatz der Deutschen Lufthansa im Jahresvergleich um 0,8 Prozent, obwohl die Zahl der Fluggäste um 3,6 Prozent stieg. Weil das Kerosin sich verbilligt hat, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Shorties gehen

Die Fachleute von Die Actien-Börse Daily verweisen auf den starken Kursrückgang von Dienstag und auf das wohl deshalb nachgelassene Interesse der Leerverkäufer an der Deutschen Lufthansa. Die Shorties scheinen also wohl schon genug an sinkenden Notierungen der Fluggesellschaft verdient zu haben. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Herzlichen Glückwunsch!

Es ist ein besonderer Tag für die Deutsche Lufthansa. Heute vor genau 50 Jahren, am 14. April 1966, ist die Fluggesellschaft an die Börse gegangen. Unter dem Strich sei der Börsengang eine Erfolgsgeschichte gewesen, sagt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für … mehr