Nordex
- Michael Schröder - Redakteur

Stark gegen den Trend: Nordex bekommt Rückenwind von IKEA

DAX und Co stehen deutlich unter Druck. Einer der wenigen Werte, die sich gegen den Trend stemmen können, ist Nordex. Der Windanlagenbauer hat Aufträge für vier Windparks in Finnland erhalten.

Der Projektentwickler OX2 hat bei Nordex insgesamt 25 Turbinen der N149-Reihe mit einer Gesamtkapazität von 107,4 Megawatt geordert. Die Windparks sollen ab Sommer 2019 entstehen. Finanziert wird der Bau von der Möbelhauskette IKEA, die die Parks den Angaben zufolge im ersten Quartal 2020 erwerben will.

Der Newsflow in Sachen Auftragseingang bleibt positiv. Die Nordex-Aktie notiert weiter unmittelbar am massiven Widerstand bei 8,32 Euro. Gelingt der Sprung über diese Marke kann es schnell in Richtung der 9,00-Euro-Marke gehen. Hier verläuft aktuell der seit Juni intakte Abwärtstrend. Knapp oberhalb davon verläuft die ebenfalls wichtige 200-Tage-Linie. Im angeschlagenen Marktumfeld sollten aber nur erfahrene und vor allem risikobewusste Trader die 15-Prozent-Chance nutzen. Ein Stopp bei 7,40 Euro sichert ab.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Nordex: Das sagen die Analysten

Bereits gestern sorgte ein positiver Analystenkommentar von Goldman Sachs für Feierstimmung unter den Nordex-Aktionären. Die US-Investmentbank passte ihr Kursziel von 10,00 auf 11,00 Euro an und sprach für den Windanlagenhersteller eine Kaufempfehlung aus. Die Analysten anderer Institute sind da … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt steigen die Profis ein

Mit der Aktie von Nordex war im Jahr 2018 kein Blumentopf zu gewinnen: Aktuell liegt der Kurs knapp unter dem Niveau von Anfang Januar. Hoffnungen, dass sich das Blatt doch noch wenden könnte, macht die Empfehlung eines Analysten von Goldman Sachs. Denn hat Goldman in der Vergangenheit die Aktie … mehr