Sixt
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Sixt: Wettbewerber legt gut vor – Zahlen am Donnerstag

Sixt-Wettbewerber Europcar hat solide Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Das dürfte auch bei den Sixt-Aktionären gut ankommen. Die Kernaussagen des Q1-Berichts von Europcar lassen auch bei Sixt gute Zahlen erwarten. Die werden am Donnerstag präsentiert.

Wettbewerb legt positiv vor

Europcar konnte den Umsatz im ersten Quartal währungsbereinigt um drei Prozent steigern. Unter dem Strich sprach der Sixt-Rivale von einer guten Nachfrage im Freizeitbereich während das Geschäft mit Businesskunden in einigen wenigen Märkten schwieriger verlief. Für Sixt sind das gute Voraussetzungen. Das Freizeitgeschäft ist neben der US-Expansion der größte Wachstumstreiber für Sixt. Mit dem guten Ausblick auf das Gesamtjahr gibt Europcar eine vielversprechende Indikation. Die erwartete Nachfrage und positive Preisentwicklung für die anlaufende Sommersaison sprechen weiter für die Mietwagenbranche.

Analysten optimistisch

Die Sixt-Zahlen und der Ausblick in ersten Quartal dürften daher entsprechend positiv ausfallen, auch wenn es saisonal gesehen das üblicherweise schwächste Quartal im Jahr ist. M. M. Warburg geht davon aus, dass die Mieterlöse um 15 Prozent klettern, wobei die US-Expansion 7,6 Prozent beiträgt. Das Vorsteuerergebnis im Mietgeschäft wird bei 23,1 Millionen Euro um 6,3 Prozent höher erwartet.

Kaufsignal voraus

Aus charttechnischer Sicht stehen die Ampeln auf Grün umspringen. Nach dem Ausbruch über 49 Euro steht nun das Hoch bei 51,43 Euro im Fokus. Gelingt der Ausbruch, wird ein neues Kaufsignal generiert, das die Aktie Richtung 60 Euro in den nächsten Monaten tragen könnte. Vor diesem Hintergrund bleibt die Aktie spekulativ kaufenswert.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Sixt

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Sixt. mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Auf der Überholspur: Sixt fährt mit „Projekt One“ in die digitale Zukunft – neue Hebel-Spekulation startet durch – das müssen Anleger jetzt wissen!

Die Sixt-Stammaktien gehen wieder auf die Überholspur. Die Aussagen von Erich Sixt auf der gestrigen Bilanzpressekonferenz kommen bei den Investoren gut an. Der Konzernchef erwartet eine anhaltend gute Geschäftsentwicklung und gab es weitere Details zur geplanten Mobilitätsplattform. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Sixt

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Sixt. mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Real-Depot-Wert Sixt mit Top-Zahlen: Stämme und Vorzüge vor Sprung auf Rekordhoch - Turbo-Zertifikat 1.350% im Plus - so geht es weiter!

Der Sixt-Wachstumsmotor brummt: Die Geschäftsentwicklung des Mobilitätsdienstleisters lag im zweiten Quartal 2018 erheblich über dem des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Sowohl die im SDAX notierten Stammaktien als auch die Vorzugsaktien sollten ihren Aufwärtstrend daher mit frischem Schwung … mehr