Singulus Technologies
- Maximilian Völkl

Singulus-Aktie: Schwacher Jahresbeginn – war es das schon?

Nach den Geschäftszahlen für das erste Quartal ist die Aktie des Spezialmaschinenbauers Singulus unter Druck geraten. Der Konzern musste im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang von fast 27 Prozent auf 16,7 Millionen Euro verkraften. Auch das Ergebnis fällt nicht besser aus.

Unter dem Strich stieg der Verlust von Singulus leicht um 0,1 auf 6,0 Millionen Euro an. Die Entwicklung liegt laut Konzernführung jedoch im Rahmen der Erwartungen. Vor allem der anhaltend schwache Solarmarkt und das saisonal geringere Geschäft im Blu-ray-Bereich hätten das Ergebnis beeinflusst. Singulus stellt Maschinen zur Produktion von Blu-ray-Scheiben, CDs, DVDs, Halbleitern und Solarzellen her.

Hoffnung auf Aufschwung

Das Unternehmen verbuchte im ersten Quartal neue Aufträge im Wert von 14,1 Millionen Euro, vor einem Jahr waren es noch 15,6 Millionen Euro. Deshalb schrumpfte auch das Auftragspolster. Der Konzern setzt nun auf einen Schub im Solarbereich: Studien gingen zuletzt von einem langsam beginnenden Aufschwung aus.

Im vergangenen Jahr war Singulus nach einem Sparprogramm operativ ins Plus gekommen, unter dem Strich stand aber erneut ein Verlust. Für 2014 erwartet das Management leichte Steigerungen bei Umsatz und Ergebnis, Finanzierungskosten könnten das Konzernergebnis letztlich aber wieder ins Minus drücken.

Schwaches Bild

Charttechnisch hat sich die Lage bei Singulus zuletzt deutlich eingetrübt. Die Aktie ist unter den Aufwärtstrend gefallen. Auch operativ ist dem Konzern die Wende noch nicht gelungen. Das Sparprogramm zeigt zwar erste Wirkungen, für Anleger bietet sich ein Einstieg derzeit aber nicht an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: