Siemens
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Bietergefecht: Siemens-Angebot für Alstom schon heute?

Siemens will so rasch wie möglich über ein Angebot an den französischen Rivalen Alstom entscheiden. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Allerdings stellen die Münchener eine Bedingung.

Jetzt beginnt die heiße Phase

Konzernchef Joe Kaeser ließ am Montagabend nach einem Termin bei Frankreichs Präsident François Hollande mitteilen, er und Aufsichtsratschef Gerhard Cromme hätten ein "offenes und vertrauensvolles" Gespräch mit Hollande und dessen Wirtschaftsminister geführt.

Die Konzernführung werde nun darüber entscheiden, ob es ein Angebot geben und wie es aussehen werde. Dem Vernehmen nach ist am Dienstagvormittag eine außerordentliche Sitzung des Aufsichtsrats angesetzt.

Damit geht der Übernahmepoker um Alstom zwischen Siemens und dem US-Rivalen General Electric (GE) in die heiße Phase.

Allerdings stellt Siemens eine Bedingung: So wolle der Konzern den gleichen Zugang zu den Büchern von Alstom haben wie General Electric, hieß es in den Kreisen.

Der Siemens-Rivale General Electric soll Gerüchten zufolge rund 13 Milliarden Dollar (9,4 Milliarden Euro) für große Teile des französischen Herstellers von Energie- und Bahntechnik bieten.

An der Börse reagierten die Anleger auf das drohende Bietergefecht zwischen Siemens und GE am Montag verunsichert. Der Kurs der DAX-Aktie rutschte im Tagesverlauf ab und schloss bei 93,05 Euro 2,4 Prozent leichter.

Fazit: Bei der Aktie bietet sich derzeit kein Einstieg an. Investierte Anleger sollten nach dem Bruch der 98-Euro-Marke die Marke bei 88,73 Euro im Auge behalten. Auf diesem Niveau verläuft eine wichtige Unterstützung. Bei einem Break drohen weitere Verluste.

(Mit Material von dpaAFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die China-Wette – was steckt dahinter?

Die Talfahrt bei Siemens ist beendet. Die Aktie steht vor dem Bruch des Abwärtstrends. Künftig will der Konzern neue Wege gehen und sich noch stärker auf den wichtigen chinesischen Markt konzentrieren. Vorstandschef Joe Kaeser plant, die globale Forschung für autonome Robotertechnik in das Reich … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Abspaltungskönig

Joe Kaeser hat seinen Vertrag als Vorstandschef von Siemens vorzeitig bis 2021 verlängert. Damit kann er seine „Vision 2020“ selbst vollenden. Kaeser strebt – auch gegen den Widerstand des Aufsichtsrats – einen Umbau des Indus­trieriesen an. Das Ziel: Die einzelnen Sparten sollen eigenständig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das bedeuten die Zahlen wirklich

Die Aktie von Siemens steht seit Wochen unter deutlichem Verkaufsdruck. Die Krim-Krise, Probleme bei der Windkrafttochter Gamesa und schwache Zahlen drücken auf die Stimmung. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse haben die Analysten den DAX-Titel erneut unter die Lupe genommen. Das Urteil fällt … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Endlich Klartext!

Die Siemens-Aktie steht am Donnerstag deutlich unter Druck. Anleger reagieren enttäuscht auf die schwachen Zahlen. Besonders beim Wachstum hat der Industriekonzern die Erwartungen verfehlt. Es gibt allerdings auch positive Nachrichten: Die Pläne für die Medizintechniktochter Healthineers werden … mehr