Shopify
- Benedikt Kaufmann

Shopify rauf in Richtung Allzeithoch

Nach dem Rücksetzer im März setzte die Shopify-Aktie ihren Aufwärtstrend fort. Folgt bald das Allzeithoch?

Starke Zahlen im ersten Quartal

Was Shopify antreibt sind zum einen die Zahlen zum ersten Quartal. Die kanadische E-Commerce-Firma veröffentlichte eine hervorragende Umsatzentwicklung. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 68 Prozent auf 214 Millionen Dollar – deutlich höher, als die Analysten mit 202 Millionen Dollar erwarteten. Die Prognose für das zweite Quartal bewegte sich mit 230 bis 235 Millionen dagegen im Rahmen der Erwartungen.

Etwas schwächer als die Schätzungen fiel jedoch die Prognose zum operativen Gewinn aus. Bei der Aktie, die nach der Short-Attacke von Citron Research unter strenger Beobachtung steht, reichte dies für einige Panik-Verkäufe aus. Der Abverkauf dauerte jedoch nur einen Tag, dann hieß es wieder: Rallyemodos.

Analysten heben nach gelungener Entwicklerkonferenz den Daumen

Zum anderen hoben einige Analysten ihre Kursziele für die Shopify-Aktie an, nachdem der Konzern eine Reihe an neuen Produkten auf der hauseigenen Partner- und Entwicklerkonferenz Unite vorstellte. Im Mittelpunkt standen insbesondere Neuerungen für kleine Unternehmen. Darunter Weiterentwicklungen des POS oder neue Kartenleser und Marketingmöglichkeiten. Zur Auflistung der gesamten Neuankündigungen geht es hier.

Gewinne laufen lassen

Das Gesamtbild, das Shopify in den ersten Monaten sowohl charttechnisch als auch fundamental abgibt, kann überzeugen: Das Wachstum bleibt überragend – der Aufwärtstrend intakt. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Shopify: Hohe Chancen zu einem angemessenen Preis

Trotz starker Quartalszahlen ging es für die Shopify-Aktie bergab. Zwar wurde die Prognose für das laufende Geschäftsjahr erneut erhöht, doch das rapide Wachstum wird sich wohl nicht aufrechterhalten lassen. Zum Ende der Handelswoche erholte sich das Papier leicht – auf Wochensicht bleibt dennoch … mehr