Sartorius
- Marion Schlegel - Redakteurin

Sartorius: 500%-Aktie mit neuem Rekord

Das schwache dritte Quartal 2017 ist bei Sartorius längst vergessen. Die Geschäfte laufen prächtig, der Ausblick ist optimistisch. Dies spiegelt sich auch in der Aktienentwicklung wider, die zuletzt von vielen unbemerkt auf ein neues Hoch geklettert ist und damit ihre seit Jahren andauernde Rallye fortgesetzt hat. Im Jahr 2013 war die Aktie noch für 20 Euro zu haben. Mittlerweile notiert das Papier mehr als 500 Prozent höher.

Wachstumschancen in USA und Asien

Größter Umsatzbringer ist mit einem Anteil von rund 75 Prozent die Sparte Bioprocess Solutions. Hier werden Einwegprodukte und Equipment für die Produktion von Biopharmazeutika hergestellt. Der Rest des Umsatzes wird im Bereich Lab Products & Services generiert, wo unter anderem spezielle Laborinstrumente und Verbrauchsartikel für Forschung & Entwicklung sowie Qualitätssicherung gefertigt werden.

Deutliches Wachstumspotenzial ergibt sich vor allem im größten Markt für Biopharma- und Laborprodukte in den USA und im wachstumsstärksten Markt Asien, wo insbesondere China eine immer größere Rolle spielt. Ziel ist es, den Umsatz von 1,4 Milliarden im Jahr 2017 bis auf vier Milliarden im Jahr 2025 zu steigern. Die operative Marge soll sich in diesem Zeitraum von zuletzt 25,1 Prozent auf 28 Prozent verbessern.

Sartorius will zwei Drittel des geplanten Wachstums aus eigener Kraft und ein Drittel durch Übernahmen anderer Firmen erreichen, so Vorstandschef Joachim Kreuzburg. Für 2018 rechnet er mit einem Umsatzplus von bis zu zwölf Prozent. Der Trend zu biopharmazeutisch hergestellten Medikamenten beflügelt das Geschäft. Im zweiten Halbjahr 2017 stieg der Auftragseingang der Bioprozess-Sparte wechselkursbereinigt um starke 9,7 Prozent.

Wachstumswert mit Kaufsignal

Mit einem 2018er-KGV von 64 ist die Aktie von Sartorius zwar kein Schnäppchen, doch das Unternehmen überzeugt mit starken Wachstumsraten, der TecDAX-Titel mit einem starken Chartbild. Wer den Wert etwas günstiger haben will, greift zu den Stämmen (WKN 716560).

Hinweis: Dieser Artikel ist bereits in der AKTIONÄR-Ausgabe 17/18 erschienen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

TecDAX-Liebling Sartorius holt Luft

Sartorius hat in dieser Woche die Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um gut sechs Prozent auf knapp 365 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um fünf … mehr
| Andreas Deutsch | 1 Kommentar

Egbert Prior: Super-Aktie, aber …

„Immer wieder habe ich Ihnen das Medizintechnikunternehmen empfohlen“, sagt Egbert Prior, langjähriger Herausgeber der Prior Börse. „In den letzten fünf Jahren hat sich der Kurs versiebenfacht!“ Aber ist der Titel jetzt noch ein Kauf? Lesen Sie Egbert Priors Kolumne. mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Sartorius-Aktie: Wahnsinn – wer hätte das gedacht?

Wenn Anleger einen Top-Performer der vergangenen Jahre aufzählen sollen, so würden ihnen wahrscheinlich viele Aktien einfallen, die wenigsten würden jedoch auf den im TecDAX notierten Labor- und Pharmazulieferer Sartorius kommen. Seit Anfang 2009, als das Papier noch gut zwei Euro kostete, hat sich … mehr