SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP-Konkurrent Oracle enttäuscht Anleger –DAX-Aktie bleibt Favorit

Der Umsatz des US-Softwarekonzerns Oracle stieg im dritten Geschäftsquartal von Dezember bis Februar dank besserer Verkäufe von Hard- und Software um vier Prozent auf 9,3 Milliarden Dollar (6,7 Milliarden Euro). Der Gewinn legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf unter dem Strich annähernd 2,6 Milliarden Dollar zu.

Oracle hatte in den vergangenen beiden Jahren unter einem schwachen Wachstum und zwischenzeitlich sogar einem schrumpfenden Gewinn gelitten. Vor allem das hinzugekaufte Servergeschäft von Sun Microsystems enttäuschte ein ums andere Mal zudem entwickelte sich auch das wichtige Neugeschäft mit Software-Lizenzen nicht wie geplant. Trotz der guten Zahlen zeigen sich die Anleger enttäuscht. Sie vermissten Zeichen für einen nachhaltigen Aufschwung. Nachbörslich verlor die Oracle-Aktie deshalb rund fünf Prozent an Wert.

Die SAP-Aktie reagiert am Mittwoch kaum auf die Zahlen. Zuletzt prallte der DAX-Titel an der horizontalen Widerstandslinie bei 54,00 Euro ab. Für Unterstützung sorgten zuletzt zahlreiche positive Analystenstatements. Die Computermesse CeBIT machte zudem deutlich, dass sich SAP mit seinen zukunftsweisenden Technologien Big Data und Cloud Computing auf dem richtigen Weg befindet. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es nicht zu spät. 

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das passt!

Die Software-Schmiede SAP konkretisiert erneut die Gesamtjahresprognose. Sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis legen die Walldorfer die Latte höher – vorbörslich reagierte das Papier zwischenzeitlich mit Zugewinnen und einem neuen Rekordhoch. Doch damit ist noch nicht das Ende der … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das müssen Sie vor den Zahlen wissen

Am Donnerstag fällt der Startschuss für die Berichtssaison im DAX. Mit SAP öffnet zum Auftakt ein Index-Schwergewichte die Bücher zum abgelaufenen zweiten Quartal. Im Fokus der Anleger und Analysten steht neben der angestrebten Margen-Verbesserung auch das Cloud-Wachstum der Walldorfer. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Heiße Phase

Die ruhige Zeit an der Börse ist vorüber. In der kommenden Woche gewähren zahlreiche Unternehmen Einblick in ihre Bücher. Mit Netflix, Microsoft, General Electric und Co sind auch große US-Unternehmen dabei, sodass es gute Hinweise geben wird, ob die starke weltwirtschaftliche Entwicklung anhält. … mehr