SAP
- Michel Doepke - Redakteur

SAP ist "unterbewertet" – Aktie trotzt schwachem Gesamtmarkt

SAP Innovation Center in Potsdam, Germany

Der schwache Gesamtmarkt sorgt bei vielen Blue Chips für deftige Kursabschläge. In starker Verfassung zeigt sich trotzdem die Aktie des DAX-Schwergewichts SAP. Aktuell notiert der Titel knapp unter 100 Euro, das Rekordhoch vom 15. Juni 2018 bei 105,28 Euro liegt damit in greifbarer Nähe. Die Analysten sehen indes noch weiteres Kurspotenzial für die SAP-Aktie.

Kursziel nach oben angepasst

So stuft die DZ Bank die Papiere unverändert mit "Kaufen" ein, den Zielkurs hat Analyst Harald Schnitzer von 106,70 Euro auf 120,00 Euro nach oben geschraubt. Auf einem hohen Niveau lägen die Wachstumsraten im Cloudgeschäft und bei der Datenbank-Software HANA. Das Internet der Dinge dürfte ein wichtiger Katalysator für SAP werden, so Schnitzer. Die Walldorfer seien außerdem gegenüber den Vergleichsunternehmen unterbewertet.

Von den 38 Experten, die sich regelmäßig mit der SAP-Aktie befassen, raten derzeit 28 zum Kauf. Acht Analysten stufen die Papiere mit "Halten" ein, zwei empfehlen Anlegern den Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 108,08 Euro, was rund zehn Prozent Upside-Potenzial vom aktuellen Kursniveau entspricht.

Basisinvestment

Wer im DAX nach einem aussichtsreichen Langfrist-Investment sucht, kommt an der SAP-Aktie nicht vorbei. Anleger bleiben an Bord.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Egbert Prior: SAP greift an - Top-Chance?

Er kennt die Aktienmärkte aus dem Effeff, hat alle Trends ganz genau im Blick. Die Rede ist von Egbert Prior. Der langjährige Herausgeber der Prior Börse schreibt für Sie auf deraktionaer.de über seine Favoriten an der Börse. Das sind vor allem deutsche Nebenwerte mit hohem Kurspotenzial. Lesen Sie … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

SAP: Stehen massive Abschreibungen bevor?

In den Bilanzen der DAX-Konzerne hat sich die Position des Goodwill in den vergangenen Jahren massiv ausgeweitet. Doch anders als bei Sachanlagen oder materiellen Vermögensgegenständen verbirgt sich hinter der Kennzahl kein substantieller Wert. Und genau dies könnte in Zukunft zu einem ernsten … mehr
| Jan Heusinger | 1 Kommentar

SAP: Finanzierung nimmt Gestalt an

Mit der Qualtrics-Übernahme für acht Milliarden Dollar hat sich SAP einen dicken Fisch ans Land gezogen. Doch dieser muss auch irgendwie bezahlt werden. Insgesamt muss Europas größtes Softwareunternehmen im Zuge des Mega-Deals sieben Milliarden Euro auftreiben. Nun werden erste Details zur … mehr